Audi E-tron 2023 Bewertung

Audi E-tron 2023

Der Audi e-tron 2023 ist ein Luxus-SUV der Mittelklasse mit reinem Elektroantrieb und einer maximalen Reichweite von 222 Meilen. Von der Größe her passt er zwischen die konventionellen SUVs Q5 und Q7, die wir alle kennen und vielleicht lieben.

Audi e-tron EV

Für diejenigen, die eine sportlichere Dachlinie bevorzugen, bietet Audi den e-tron Sportback an. Der Sportback ist mechanisch identisch, sieht aber eher aus wie die beliebten Schrägdach-SUVs wie der BMW X6 und das Mercedes-Benz GLE Coupé.

Ansicht rechts Audi E-tron

Für alle, die mehr Leistung bei null Emissionen suchen, dürfte der new-for-e-tron S 2023 – sowohl als SUV mit geradem Dach als auch als Sportback – interessant sein. Diese Varianten leisten maximal 469 PS und ein gewaltiges Drehmoment von 717 lb-ft.

Ansicht links Audi E-tron

Bei seiner Markteinführung im Jahr 2019 war der e-tron der erste Schritt von Audi in Richtung Elektrofahrzeuge (EVs). Er ist nicht zu verwechseln mit der neueren Sportlimousine e-tron GT oder dem kleinen SUV Q4 e-tron. Diese Modelle erweitern das Elektrofahrzeug-Portfolio von Audi, aber alles begann hier, mit diesem e-tron Midsize-SUV.

Rückansicht

Audi e-tron 2023 Preisgestaltung

Der luxuriöse Elektro-SUV Audi e-tron 2023 hat eine unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (MSRP) von 65.900 US-Dollar für das Premium-Modell, zuzüglich der Anfahrtskosten. Premium Plus kostet 74.800 Dollar, und die Topversion Chronos Edition beginnt bei 84.400 Dollar.

Der Basispreis für den e-tron 2023 Sportback liegt bei 69.100 Dollar. Das Modell Premium Plus kostet 78.000 Dollar und die höchste Ausstattungsvariante Prestige liegt bei 82.300 Dollar.

Die S-Versionen bilden das obere Ende der e-tron 2023-Palette. Der Hochleistungs-Elektro-SUV e-tron S 2023 mit konventioneller Karosserie beginnt bei 84.800 US-Dollar, der e-tron S Sportback bei 87.400 US-Dollar. Das gilt für die Premium Plus-Versionen. Die Prestige-Preise liegen bei 90.000 Dollar für den normalen S und 92,4.000 Dollar für das Sportback-Pendant.

Zum Vergleich: Der kleinere Jaguar I-Pace (Reichweite: 234 Meilen) beginnt bei rund 70.000 Dollar. Der neue BMW iX (etwa so groß wie ein X5 und mit einer Reichweite von über 300 Meilen) kostet 83.200 Dollar. Das Tesla Model X beginnt bei etwa 115.000 Dollar und kommt nicht für eine Steuervergünstigung in Frage (obwohl es eine Reichweite von 332 Meilen hat).

Ein e-tron in der Basisversion ist also ein relativ günstiges Angebot, vor allem wenn man die mögliche Steuergutschrift von 7.500 Dollar auf Bundesebene und eventuelle staatliche Anreize mit einbezieht. Käufer eines neuen e-tron erhalten außerdem zwei Jahre lang 250 kWh kostenloses Laden über das Electrify America-Netzwerk.

Den Audi e-tron 2023 fahren

Sowohl der Audi e-tron 2023 als auch der schnittigere e-tron Sportback sind leichtgängige SUVs, bei denen der Komfort im Vordergrund steht. Und das ist für eine Luxusmarke keine schlechte Sache. Selbst die Modelle mit 21-Zoll-Rädern dämpfen die schlimmsten Unebenheiten geschmeidig ab.

Da das große Batteriepaket des e-tron ein strukturelles Element des Fahrwerks ist, fühlt sich das gesamte Fahrzeug selbst bei Schlaglöchern robust an. Kombiniert man das mit der überragenden Laufruhe des elektrischen Antriebsstrangs und den umfangreichen Geräuschdämmungsmaßnahmen von Audi, erhält man ein SUV, das sich entspannt fahren lässt.

Ein Teil dieses angenehmen Fahrgefühls kommt von der Luftfederung. Wenn Sie den Fahrmodus auf Dynamic umschalten, werden die Bewegungen des e-tron schärfer und das Fahrverhalten etwas straffer.

Für den Fall, dass es schneit, hat der e-tron einen Allroad-Modus. Und ein spezieller Offroad-Modus hebt die Federung für mehr Bodenfreiheit an. Das ist eine hervorragende Funktion für alle, die gelegentlich über unbefestigte Straßen fahren müssen.

Die einzige Verbesserung des Fahrerlebnisses, die wir uns wünschen würden, wäre eine einfachere Möglichkeit, die Bremsenregeneration zu steuern. Wir würden uns auch die Möglichkeit wünschen, mit nur einem Pedal zu fahren – wenn man das Gaspedal loslässt, wird das Fahrzeug bis zum Stillstand verlangsamt, während die Batterie wieder aufgeladen wird.

Aufgrund seiner großen Batterie ist der e-tron sehr schwer. Dieses Gewicht spürt man, wenn man eine Bergstraße entlangrast.

Wenn man das Gaspedal durchdrückt, ist dieser Audi schnell. Aber erwarten Sie nicht, dass er wie ein Tesla aus der Reihe tanzt und die 100 km/h in drei Sekunden erreicht. Dieser Luxus-SUV braucht etwa 5,5 Sekunden, wenn der Boost-Modus aktiviert ist. Das ist für die meisten Käufer ausreichend.

Manche Käufer wollen jedoch mehr. Und hier kommt der e-tron S ins Spiel. Mit aktiviertem Boost-Modus erzeugt dieser S-Antriebsstrang 469 PS, um den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 4,3 Sekunden zu schaffen. Das ist eine Zeit, die man normalerweise eher mit leichten Sportwagen in Verbindung bringt, nicht mit 3-Tonnen-SUVs.

Das Drehmoment, also die Fähigkeit, Schub zu erzeugen, ist ein besonderer Pluspunkt der Elektromotoren, die ihre maximale Leistung fast sofort erreichen können. Der e-tron S bringt es mit seinen drei Motoren auf beachtliche 717 lb-ft. Der Rest der e-tron Modellreihe hat zwei Motoren.

Innenraum-Komfort

Wie die meisten gehobenen Audi-Modelle verfügt der e-tron über einen Innenraum mit Materialien, Texturen und Farben, die warm und teuer aussehen und sich angenehm anfühlen. Die zentralen Anzeigen im Armaturenbrett sind in zwei Bereiche aufgeteilt. Der obere 10,1-Zoll-Bildschirm ist für das Infotainmentsystem und der untere 8,8-Zoll-Bildschirm für die Klimasteuerung.

Ansicht des Torpedoraums

Das Infotainmentsystem ist intuitiv zu bedienen. Und obwohl es sich um einen technisch fortschrittlichen Innenraum handelt, hat Audi klugerweise einen physischen Drehknopf für die Lautstärkeregelung beibehalten.

Ansicht des Torpedoraums

Der elegante Schalthebel sieht aus und fühlt sich an wie ein Kunstwerk. Die Mittelkonsole zwischen den Vordersitzen ist weniger gelungen. Sie ist im Wesentlichen ein tiefer, in der Mitte geteilter Eimer mit großen Öffnungen an den Seiten. Daher ist es schwierig, die Konsole zu erreichen, zu reinigen und zu ordnen.

Blick aus dem Inneren des Multimedia-Torpedos

Die Fondpassagiere genießen ihre eigenen Klimaregelungsfunktionen auf einem Minibildschirm. Auch die Beinfreiheit hinten ist großzügig.

Wenn Sie die Rücksitze umklappen, haben Sie einen Stauraum von fast 60 Kubikmetern. Zum Vergleich: Der größere Q7 hat etwa 10 Kubikmeter mehr und der kleinere Q5 etwa drei Kubikmeter weniger. Dank seiner sportlichen Dachlinie hat der e-tron Sportback ungefähr das gleiche Platzangebot wie ein Q5.

Äußeres Styling

Im Gegensatz zu anderen Elektrofahrzeugen weist der e-tron kein ungewöhnliches Design auf, das ihn von herkömmlichen Fahrzeugen abhebt. Stattdessen hat Audi seinen traditionellen Stil verfeinert und einen vertrauten und wohl auch recht ansehnlichen SUV geschaffen. Dies ist der elektrische Luxus-SUV für alle, die relativ anonym durch den Verkehr gleiten wollen.

Der große, geschlossene Aluminium-Kühlergrill und die Ladebuchse(n) sind einige der einzigen Hinweise darauf, dass es sich um ein Elektrofahrzeug handelt. Die Voll-LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten sorgen für ein gehobenes Erscheinungsbild, ebenso wie die großen Räder und Reifen sowie die kontrastierenden Bremssattelfarben bei einigen Modellen. Apropos Räder: Audi bietet einige großartige Designs mit einem Durchmesser von bis zu 22 Zoll an.

Die Sportback-Karosserie tauscht ein wenig Laderaum gegen die abfallende Dachlinie ein, um eine sportlichere und athletischere Persönlichkeit zu vermitteln. Und wir sind der Meinung, dass das Sportback-Modell die leuchtenden Farben des e-tron – wie Catalunya Red oder Antigua Blue – am besten zur Geltung bringen kann.

Bevorzugte Merkmale

ADAPTIVE LUFTFEDERUNG
Die adaptive Luftfederung ist oft nur gegen Aufpreis erhältlich, aber beim e-tron gehört sie zur Serienausstattung. Die Fahrqualität ist außergewöhnlich, ebenso wie die Karosseriekontrolle, wenn der Dynamic-Modus gewählt ist. Die e-tron S-Modelle verfügen über eine sportlich abgestimmte adaptive Luftfederung.

AUDI VIRTUAL COCKPIT
Ein hochmodernes Elektrofahrzeug verdient eine entsprechende Innenraumtechnologie. Das Virtual Cockpit von Audi ist eine der am besten ausgeführten Instrumentengruppen aller Luxusautohersteller. Sie können den 12,3-Zoll-Bildschirm mit digitalen Fahrerinformationen auf vielfältige Weise konfigurieren, einschließlich einer großen, schönen Streckenkarte, die im Mittelpunkt steht.

Serienausstattung

Bei einer so umfangreichen Liste von Standardausstattungen in der niedrigsten Premium-Ausstattung könnten einige Käufer das Gefühl haben, dass ein Upgrade auf eine teurere Version unnötig ist.

Für 65.900 Dollar (weniger als das Vorjahresmodell) ist der e-tron 2023 bereits mit Luftfederung, Allradantrieb, 4-Zonen-Klimaautomatik, 20-Zoll-Rädern, Panoramadach, Virtual Cockpit, LED-Beleuchtung, beheizbarem Lenkrad, elektrisch verstellbarer Lenksäule und vielem mehr ausgestattet.

Was die Sicherheit betrifft, so verfügt jeder e-tron 2023 über einen Auffahrwarner mit automatischer Notbremsung, einen Toter-Winkel-Warner mit Querverkehrswarner, Parksensoren vorne und hinten sowie einen Spurhalteassistent.

Optionen ab Werk

Die Ausstattungsvarianten des e-tron 2023 sind Premium, Premium Plus und die neue Chronos Edition, die bei Modellen ohne Sportback die Prestige-Ausstattung ersetzt.

Zu den Optionen für die Premium-Ausstattung gehören Ambientebeleuchtung, beheizbare, belüftete und 8-fach elektrisch verstellbare Vordersitze, ein adaptiver Tempomat sowie ein Bang & Olufsen Soundsystem. Außerdem gibt es ein Black Optic-Paket mit 21-Zoll-Sporträdern und orangefarbenen Bremssätteln.

Die neue Chronos Edition bietet zusätzlich die Außenfarbe Chronosgrau, die S-Line-Ausstattung, das Black Optic-Paket, digitale Matrix-LED-Scheinwerfer, schwarze 21-Zoll-Räder mit orangefarbenen Bremssätteln, einen schwarzen Dachhimmel, Holzeinlagen in Esche Vulkangrau und Seitenairbags hinten.

Der e-tron Sportback bietet in der Ausstattungsvariante Premium das Convenience-Plus-Paket, das das Fahrerassistenz-Paket, das Top-View-Kamerasystem und das Exterieur in Black Optic umfasst.

Das Prestige-Paket des e-tron Sportback bietet unter anderem massierende Vordersitze, Ionisierung und Beduftung der Innenraumluft, Volllederausstattung und mehrfarbige LED-Ambientebeleuchtung. Das neue Black Optic Plus-Paket bietet zusätzlich 22-Zoll-Sportfelgen und orangefarbene Bremssättel.

Ein Abschlepp-Paket ist für Anhänger bis zu 4.000 Pfund erhältlich.

Batterieleistung, Ladezeiten und Reichweite

Zwei Elektromotoren treiben den e-tron 2023 und sein Sportback-Pendant an. Im neuen e-tron S SUV und Sportback sind es drei. Sie werden alle von einem riesigen 95-kWh-Batteriepaket gespeist, das sich unter dem Fahrzeugboden befindet.

Die 2-Motoren-Anlage erzeugt 355 PS und 414 lb-ft Drehmoment. Oder 402 PS und 490 lb-ft Drehmoment mit aktiviertem Boost-Modus. Die drei Motoren in den e-tron S-Modellen erzeugen 429 PS bzw. 496 PS mit Boost-Modus und ein Drehmoment von 717 lb-ft.

Jeder e-tron und e-tron S verfügt über eine elektronische Form des Allradantriebs, bei der die Kraft je nach den aktuellen Bedingungen auf die Räder verteilt wird.

Das Aufladen der Batterie von 5 Prozent Kapazität auf 80 Prozent dauert etwa 30 Minuten an einem DC-Schnellladegerät. Mit einem Level-2-Ladegerät zu Hause dauert eine vollständige Aufladung etwa 10,5 Stunden. Für das Batteriepaket gilt eine Garantie von 8 Jahren und 100.000 Kilometern, je nachdem, was zuerst eintritt.

Der reguläre e-tron SUV ist für eine Reichweite von 222 Meilen mit einer einzigen Ladung ausgelegt. Der Sportback kann 218 Meilen zurücklegen. Der e-tron S SUV schafft mit den serienmäßigen 20-Zoll-Rädern 208 Meilen und mit den 21-Zoll-Rädern 181 Meilen. Der e-tron S Sportback soll mit 20-Zoll-Rädern 212 Meilen und mit 21- oder 22-Zoll-Rädern 185 Meilen schaffen.

Zwei asynchrone Elektromotoren (e-tron)
355 Pferdestärken (402 mit Boost-Modus)
414 lb-ft Drehmoment (490 mit Boost-Modus)
EPA-Kraftstoffverbrauch in der Stadt und auf der Autobahn: 78/77 MPGe (SUV), 76/78 MPGe (Sportback) EPA-geschätzte Reichweite mit einer vollen Ladung: 222 Meilen (SUV), 218 Meilen (Sportback)

Drei asynchrone Elektromotoren (e-tron S)
429 Pferdestärken (496 mit Boost-Modus)
717 lb-ft Drehmoment
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 72/75 MPGe (SUV, 20-Zoll-Räder), 62/64 MPGe (SUV, 20-Zoll/21-Zoll-Räder), 73/78 MPGe (Sportback, 20-Zoll-Räder), 64/66 MPGe (Sportback, 21-Zoll/22-Zoll-Räder)
EPA-geschätzte Reichweite mit einer vollen Ladung: 208 Meilen (SUV, 20-Zoll-Räder), 181 Meilen (SUV, 21-Zoll/22-Zoll-Räder), 212 Meilen (Sportback, 20-Zoll-Räder), 185 Meilen (Sportback, 21-Zoll/22-Zoll-Räder)

Video

FAQ Audi E-tron
Wie viel kostet ein Audi e-tron 2023?
Wie lange dauert es, einen Audi e-tron 2023 zu laden?
Ist der Audi e-tron 2023 ein guter SUV?

Auch von Audi 2023

Audi e-tron GT 2023 / Audi Q4 e-tron 2023Audi TT 2023 / Audi A9 2023 / Audi Q8 2023 / Audi A6 Allroad 2023 / Audi A6 2023 / Audi A4 Allroad 2023 / Audi A4 2023 / Audi A5 2023 / Audi Q3 2023 / Audi A3 2023 / Audi A7 2023 / Audi Q5 Sportback 2023 / Audi Q7 2023 / Audi R8 2023 /

Yuriy Drync

Leitender Automobilredakteur mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Automobilbranche und Motorentechnik.

Wie viel kostet ein Audi e-tron 2023?
Die Preise für den e-tron 2023, ein vollelektrisches Luxus-SUV der Mittelklasse, beginnen bei 65.900 US-Dollar und reichen bis zu 87.400 US-Dollar für die neue S-Version in Sportback-Form. Diese Preise verstehen sich vor Reisekosten, Optionen, kostenlosen Ladeprogrammen, Steuergutschriften und staatlichen Förderungen.
Wie lange dauert es, einen Audi e-tron 2023 zu laden?
Bei Anschluss an eine 240-Volt-Ladestation zu Hause dauert eine vollständige Aufladung etwa neun Stunden. Mit einem Gleichstrom-Schnellladegerät wird die Batterie in etwa 30 Minuten von fast leer auf 80 Prozent aufgefüllt.
Ist der Audi e-tron 2023 ein guter SUV?
Der Audi e-tron 2023 ist zwar nicht der Reichweitenstärkste seiner Klasse, aber ein vorbildlicher Luxus-Mittelklasse-SUV. Und das dank seines rein elektrischen Antriebsstrangs mit null Emissionen.