BMW 3er 2023 Bewertung

BMW 3er 2023

Der BMW 3er 2023 überragt den Rest der Premium-Kompaktlimousinenlandschaft wie der höchste Berg. Der, den man nicht bezwingen kann. Luxuriöser Cruiser, Enthusiastenmaschine und Statussymbol – die 3er-Reihe legt auf jeden Aspekt gleichermaßen großen Wert. Und ist in allen Belangen erfolgreich.

Blick nach links BMW 3er

Limousine BMW 3er

Um welche Generation der 3er-Reihe handelt es sich bei dem aktuellen Modell? Es ist die siebte, die im Modelljahr 2019 debütierte. Die Technik ist noch frisch, und es wurden Verfeinerungen eingebaut. Einige der Vorgänger kamen bei den Autofahrern nicht so gut an, aber mit diesem Modell ist die 3er-Reihe wieder ganz vorne mit dabei.

Ansicht von rechts BMW 3er

BMW 3er 2023 Preisgestaltung

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (MSRP) von 41.450 Dollar zuzüglich der Kosten für die Anfahrt ist der 330i 2022 mit Heckantrieb zu haben. Der Allradantrieb kostet 2.000 Dollar extra, ebenso wie beim 330e Plug-in-Hybrid – ab knapp 45.000 Dollar – und beim M340i.

Rückansicht

Beachten Sie, dass die 330e-Modelle für eine Steuergutschrift des Bundes und verschiedene staatliche Anreize in Frage kommen können.

Der M340i 2023 beginnt bei knapp 55 000 Dollar. Es ist möglich, diese Zahl um weitere 10.000 $ zu erhöhen, wenn man alle Optionen “in einer idealen Welt” hinzufügt.

Der M3 beginnt 2022 bei etwa 70.000 Dollar, wobei der M3 Competition etwa 3.000 Dollar darüber liegt und das M3 Competition xDrive Modell knapp unter 77.000 Dollar.

Der BMW 3er ist zweifelsohne ein vielseitiges und hochwertiges Auto, hat aber dennoch mit harter Konkurrenz zu kämpfen. Der Audi A4 (mit serienmäßigem Allradantrieb) beginnt bei rund 39.000 Dollar, die Alfa Romeo Giulia liegt im Bereich von 42.000 Dollar, die neue Mercedes-Benz C-Klasse für 2023 beginnt bei etwa 43.000 Dollar. Der gut ausgestattete Genesis G70 beginnt bei knapp unter 38.000 Dollar.

Den BMW 3er 2023 fahren

Was den Fahrspaß angeht, so reicht die Palette von akzeptabel bis großartig. Der 3er 2023 beginnt bei großartig und steigert sich von dort aus. Sogar der 330i hat Schaltwippen unter dem Lenkrad, die dem Fahrer mehr Möglichkeiten bieten, als nur den Schalthebel in die Stellung D zu schieben.

BMW beweist auch, dass ein Plug-in-Hybrid nicht langweilig sein muss. Der 330e entwickelt mehr Drehmoment als der 330i (310 lb-ft, im Vergleich zu 295), und die Elektromotoren sind dafür bekannt, dass sie schon aus dem Stillstand heraus für reichlich Schub sorgen.

Natürlich ist es cool, noch schneller zu fahren, und der M340i ist so gut und so gut mit Leistungsmerkmalen ausgestattet, dass einige Leute vielleicht nicht das Bedürfnis haben, den ganzen Weg zu gehen und einen M3 zu kaufen. Wenn sie es dennoch tun, bekommen sie eine der herausragenden Erfindungen der Automobilwelt.

Wie schnell ist der BMW M3 2023? Die reguläre Version sprintet in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das ist nur eine Zehntelsekunde langsamer als ein Porsche 911 Carrera. Der M3 Competition spart drei Zehntel ein.

Auf der einen Seite der Bahnschranken gibt es viele unterhaltsame Autos. Auf der anderen Seite scheitern viele von ihnen an der Herausforderung. Der M3 hält auf der Rennstrecke gut mit, wobei die Kurvengeschwindigkeiten eher durch die Vorsicht des Fahrers als durch Unzulänglichkeiten des Fahrwerks begrenzt werden. Aber die Fahrt dorthin und wieder nach Hause wird trotzdem ein Vergnügen sein.

Innenraum-Komfort

Hochwertig, unkompliziert. Das ist der übliche BMW-Ansatz, und wir haben keine Beschwerden. Wer die Sitze anfangs etwas straff findet, wird nach ein paar Stunden für die vorbildliche Unterstützung dankbar sein.

Blick in den Torpedoraum

Autos wachsen immer von Generation zu Generation, aber das ist nicht nur schlecht. Für eine kompakte Limousine bietet der 3er vorne und hinten reichlich Platz für die Insassen. Der Mittelsitz im Fond ist wie immer für die Kleinen gedacht. Der Getriebetunnel, der durch die Mitte des Wagens verläuft, verringert die Beinfreiheit in dieser Position.

Blick in das Innere des Multimedia-Torpedos

Auch der Kofferraum ist mit 17 Kubikmetern sehr geräumig. Der 330e verliert wegen des Batteriepakets etwa 4 Kubikmeter, hat aber immer noch 40/20/40 geteilte/umklappbare Rücksitze für eine gewisse Flexibilität bei der Beförderung von Gütern.

Innenansicht

Zu den Änderungen in diesem Jahr gehört perforiertes Kunstleder als Standard, das das unperforierte Material des Vorjahres ersetzt. Es ist jetzt auch in den Farben Tacora Red und Cognac erhältlich.

Das optionale echte Vernasca-Leder gibt es ebenfalls in Tacora Red und Mocha, während die Farben Canberra Beige/Black und Cognac nicht mehr angeboten werden.

Äußeres Styling

Hier gibt es keine großen Überraschungen. Der 3er 2023 hat erkennbare BMW Designmerkmale, wie den Doppelkühlergrill und den kleinen Knick in den hinteren Seitenfenstern. Aber das Ganze wirkt wie aus einem Guss.

Aufgrund des serienmäßigen Sportfahrwerks liegt der M340i fast einen halben Zoll tiefer als der 330i. Außerdem verfügt er über ein eigenes Aerodynamikpaket mit einem Heckspoiler.

Der M3 verfügt über ein Kohlefaserdach, das das Gewicht in Schach hält und den Schwerpunkt im Vergleich zu seinen Stallgefährten senkt. Außerdem verfügt er über Räder mit gestaffelter Größe: vorne 18-Zoll-Felgen, hinten 19-Zoll-Felgen. Der M3 Competition hat die gleiche Ausstattung mit 19-/20-Zoll-Felgen.

Einige Metallic-Lackierungen, die für die Modelle 330i und 330e angeboten wurden – Glacier Silver und Blue Ridge Mountain – sind nicht mehr erhältlich. Aber zwei andere Metallic-Lackierungen, Oxidgrau und Aventurinrot, sind hinzugekommen.

Bevorzugte Merkmale

MOTOREN
BMW stellt hervorragende Motoren her. In der Welt der Luxusautos gibt es so viele attraktive Aspekte – wie Spitzentechnologie, edle Materialien und hoher Stil. Aber BMW hat schon immer einen Vorteil für den Fahrer gehabt, und ein Teil davon ist die Art und Weise, wie die Motoren des Unternehmens ihre Kraft entfalten. Im 3er 2023 ist jedes Aggregat ein Gewinner, vom 4-Zylinder im 330i bis zum explosiven 503-PS-Reihenmotor im M3 Competition.

M3
Der M3 ist viel mehr als nur ein schnellerer 3er. Im Laufe der Generationen ist dieses besondere Auto zu einem Objekt der Begierde für jeden geworden, der das Autofahren liebt – sei es für eine Fahrt von Stadt zu Stadt oder für eine Spritztour auf der Straße. Jeder Enthusiast sollte mindestens einmal einen M3 besitzen.

Standard-Ausstattung

Ab dem 330i mit Heckantrieb ist der 3er 2023 mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, LED-Scheinwerfern/Kurvenlicht/Tagfahrlicht, Scheibenwischern mit Regensensor, beheizbaren Außenspiegeln, Monddach, Kunstlederausstattung, elektrisch verstellbaren Sportsitzen mit Memory-Funktion für den Fahrersitz/Seitenspiegel, Zweizonen-Klimaautomatik, selbstabblendendem Rück-/Fahrerspiegel, 8,8-Zoll-Fahrer-Informationsdisplay, Ambientebeleuchtung im Innenraum und 40/20/40-geteilten/umklappbaren Rücksitzen ausgestattet.

Zu den serienmäßigen Fahrerassistenzfunktionen gehören ein Auffahrwarner mit automatischer Notbremsung, automatisches Fernlicht und ein Spurhalteassistent.

Das Infotainment-System verfügt über einen 8,8-Zoll-Touchscreen, Satellitenradio, zwei USB-Anschlüsse, Navigation, Bluetooth, ein Audiosystem mit 10 Lautsprechern und 205 Watt, Smartphone-Integration mit Apple CarPlay/Android Auto und eine Sprachsteuerung, die natürliche Sprache erkennt.

Der 330e 2023 verfügt über die gleiche Ausstattung wie der reguläre 330i, jedoch mit Plug-in-Hybrid-Antrieb, modellspezifischem Kombiinstrument. Und LED-Scheinwerfer mit Abbiegelicht.

Alle neuen 3er-Modelle verfügen außerdem über Konnektivitätsdienste wie Parkinformationen auf der Straße, Fernverriegelung/-entriegelung und Wiederherstellung gestohlener Fahrzeuge.

Der M340i 2023 verfügt über eine sportlich abgestimmte Lenkung mit variabler Übersetzung, ein M Sport-Differenzial/Bremsen/Federung, ein 12,3-Zoll-Display mit digitalen Fahrerinformationen, ein 10,25-Zoll-Infotainment-Display und eine Navigation.

Der M3 2023 verfügt über mehr Leistung als der M340i, ein noch sportlicheres M Fahrwerk, stärkere Bremsen, allgemein mehr Leistung, eine aktive Totwinkelerkennung und ein Harman Kardon Surround-Sound-System mit 16 Lautsprechern und 464 Watt.

Werkseitige Optionen

Ein adaptives M Fahrwerk und ein M Sportdifferenzial (für optimale Traktion) werden für den 330i angeboten. Sowohl der 330i als auch der M340i sind mit dem xDrive-Allradantriebssystem ausgestattet.

Zu den weiteren Optionen gehören Wi-Fi, kabelloses Aufladen, 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Echtlederpolsterung, Sitzheizung vorne und hinten, beheizbares Lenkrad, Head-up-Display, Gestensteuerung für das Infotainment-System, schlüsselloses Zugangs- und Zündsystem und adaptive LED-Scheinwerfer mit Laserlicht.

Zusätzliche Fahrerassistenzfunktionen sind die aktive Totwinkelerkennung, ein adaptiver Tempomat und teilweises autonomes Fahren (siehe den Abschnitt Sicherheitstechnologie weiter unten).

M3-Käufer können sich auch für einen Track Data Recorder (M Drive Professional) und Karbon-Keramik-Bremsen entscheiden. Zusammen erhöhen sie den Preis um etwa 9.000 Dollar. Dann gibt es noch den M3 Competition mit noch mehr Leistung und der Option Allradantrieb.

Motor & Getriebe

Ein turboaufgeladener 2,0-Liter-4-Zylinder-Motor verleiht dem 330i eine Leistung von 255 PS. Diese werden über ein 8-Gang-Automatikgetriebe an die Hinterräder (RWD) übertragen. Oder alle vier im 330i xDrive (AWD).

Mehr Leistung bei weniger Emissionen bietet die Plug-in-Hybrid-Variante des 330e mit Heckantrieb, bei der ein aufgeladener 2,0-Liter-4-Zylinder-Motor und ein Elektromotor (der von einem Lithium-Ionen-Akkupack gespeist wird) zusammen 288 PS leisten. Auch hier kommt ein 8-Gang-Automatikgetriebe zum Einsatz, und der 330e xDrive ist die Version mit Allradantrieb.

Allein mit der Batterie kann der 330e bis zu 22 Meilen weit fahren. Die Environmental Protection Agency (EPA) hat eine Methode zur Berechnung des Meilen-pro-Gallone-Äquivalents für Plug-in-Hybride und Elektrofahrzeuge entwickelt: MPGe. Der 330e kann im kombinierten Fahrbetrieb (eine Mischung aus Stadt- und Autobahnfahrten) 75 MPGe erreichen, wenn die rein elektrische Reichweite berücksichtigt wird. Ansonsten kommt er als normaler Hybrid auf 28 mpg.

Die übliche Getriebe- und RWD/AWD-Formel gilt auch für den M340i und M340i xDrive, aber dieses Modell ist mit einem Reihensechszylinder ausgestattet – eine klassische BMW-Konfiguration, die für ihre Laufruhe bekannt ist. Im M340i entwickelt dieser Turbomotor köstliche 382 PS, unterstützt von einem 48-Volt-Mild-Hybrid-System, das die kraftstoffsparende Stopp-/Restart-Funktion des Motors so sanft wie nie zuvor macht.

Das manuelle Getriebe ist nicht tot. Im leistungsstarken M3 mit Hinterradantrieb gibt es eine 6-Gang-Version. Der Motor ist auch hier ein 3,0-Liter-Reihenmotor mit Turbolader, der jedoch 473 PS leistet. Oder 503 PS im M3 Competition, der ebenfalls mit einem 8-Gang-Automatikgetriebe und optional mit einem M-tuned Allradsystem ausgestattet ist.

Für die gesamte 3er-Reihe ist Superbenzin erforderlich.

2,0-Liter-Reihenmotor mit Turboaufladung (330i, 330i xDrive)
255 Pferdestärken bei 5.000-6.500 U/min
295 lb-ft Drehmoment bei 1.550-4.400 U/min
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 26/36 mpg (RWD), 25/34 mpg (AWD)

2,0-Liter-Reihenvierzylinder mit Turbolader und Permanentmagnet-Elektromotor (330e/330e xDrive)
288 Pferdestärken
310 lb-ft Drehmoment
EPA-Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 28 mpg/75 MPGe (RWD) 25 mpg/76 MPGe (AWD)
Rein elektrische Reichweite: 22 Meilen (RWD), 20 Meilen (AWD)

3,0-Liter-Reihenmotor mit Turbolader (M340i & M340i xDrive))
382 Pferdestärken bei 5.000-6.500 U/min
369 lb-ft @ 1.600-4.500 U/min
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 23/32 mpg (RWD & AWD)

3,0-Liter-Reihenmotor mit Turbolader (M3)
473 Pferdestärken bei 6.250 U/min
406 lb-ft Drehmoment bei 2.650-6.130 U/min
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 16/23 mpg

3,0-Liter-Reihenmotor mit Turbolader (M3 Competition)
503 Pferdestärken bei 6.250 U/min
479 lb-ft Drehmoment bei 2.750-5.500 U/min
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Mittelstraße): 16/23 mpg (RWD), 16/22 mpg (AWD)

Video

FAQ BMW 3er
Wie viel kostet ein BMW 3er 2023?
Ist der BMW 3er 2023 zuverlässig?
Wie lange halten die BMW 3er Modelle 2023?

Auch von BMW 2023

BMW X4 2023 / BMW X6 2023BMW X7 2023 / BMW Z4 2023 / BMW X3 2023 / BMW 4er 2023 / BMW i4 2023 / BMW X2 2023 / BMW X1 2023 / BMW iX 2023 / BMW 5er 2023 / BMW 2er 2023 / BMW 7er 2023 / BMW X5 2023 / BMW 8er 2023 /

Google Gangs

Ein kleines Unternehmen namens Google Gangs, das über eigene Journalisten verfügt und umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit bei der Bereitstellung von Nachrichtenartikeln zu Automobilthemen hat.

Wie viel kostet ein BMW 3er 2023?
Der Preis für die 330i Limousine liegt bei 41.450 $, der Preis für den M3 Competition mit Allradantrieb steigt auf 76.900 $. Der Abschnitt über die Preise in diesem Bericht befasst sich auch mit dem Rest der Modellpalette und vergleicht die Kosten mit denen der Konkurrenz.
Ist der BMW 3er 2023 zuverlässig?
Die durchschnittliche oder knapp darüber liegende Bewertung der 3er-Reihe sollte kein Grund sein, den Kauf abzubrechen. Durchschnitt ist heutzutage immer noch beruhigend.
Wie lange halten die BMW 3er Modelle 2023?
Das Geheimnis der Langlebigkeit eines Autos liegt in regelmäßiger Wartung und einem sanften Umgang mit dem rechten Fuß. Ein auf diese Weise gepflegter 3er 2023 kann leicht 150.000 Meilen erreichen.