Hyundai IONIQ 5 2023 Bewertung

Hyundai IONIQ 5 2023

Der Hyundai Ioniq 5 2023 ist ein völlig neues, rein elektrisch betriebenes Fahrzeug (EV) von Hyundai. Es ist ein kompakter SUV, der auf einer eigenen Plattform aufgebaut ist und viel Platz im Innenraum bietet. Und ein Äußeres, das nicht nur von Hyundais ohnehin schon interessantem Designansatz abweicht, sondern auch auf die Gründung einer neuen Marke hindeuten könnte. So wie es Genesis in der Luxusklasse getan hat.

Ansicht von der linken Seite Hyundai IONIQ 5

Geländewagen Hyundai Ioniq 5

Der Ioniq 5 sieht aus und fühlt sich an, als würde er mit Innovationen wie einem Augmented-Reality-Head-up-Display und der Möglichkeit, andere elektrische Geräte zu betreiben, die Grenzen des Elektroautos noch ein oder zwei Schritte weiter verschieben. Der neue Ioniq 5 verfügt außerdem über eine sehr schnelle Batterieladetechnologie, mit der er in fünf Minuten eine Reichweite von etwa 60 Meilen erreicht oder in 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent geladen werden kann.

Ansicht von der rechten Seite Hyundai IONIQ 5

Erreicht wird dies durch eine 800-Volt-Ladetechnik, wie sie auch der Porsche Taycan nutzt. Im ganzen Land werden immer mehr superschnelle Ladegeräte installiert. Die Technologie des Ioniq 5 hat also praktische Vorteile, nicht nur beeindruckende hypothetische Zahlen. Außerdem ist der Ioniq 5 sowohl mit 400-Volt- als auch mit 240-Volt-Ladestationen (AC Level 2) kompatibel.

Rückansicht

Nach einem Rinnsal von Elektrofahrzeugen – wie dem Nissan Leaf, dem Chevrolet Bolt EV und den Tesla-Modellen – gibt es nicht gerade eine Flut, aber es kommen immer mehr auf den Markt. Wie der Volkswagen ID.4 und der Ford Mustang Mach-E. Der Hyundai Ioniq 5 2023 reiht sich in diese Gruppe ein.

Rückansicht des Gepäckraums

Hyundai Ioniq 5 2023 Preisgestaltung

Der heckgetriebene Hyundai Ioniq 5 mit der Standard-Reichweitenbatterie (58 kWh) beginnt bei 39.700 US-Dollar, zuzüglich der Kosten für die Anfahrt.

Der Hyundai Ioniq 5 SE mit dem größeren 77,4-kWh-Batteriepaket beginnt bei 43.650 US-Dollar. Ein Ioniq SE mit zwei Motoren und Allradantrieb (AWD) beginnt bei 47.140 US-Dollar. Der SEL beginnt bei 45.900 $ (RWD) bzw. 49.400 $ (AWD). Die höchste Ausstattungsvariante, Limited, beginnt bei 50.600 Dollar mit RWD oder 54.500 Dollar mit AWD.

Für alle Versionen des Ioniq 5 2023 gibt es eine Steuergutschrift von 7.500 Dollar. Es kann auch einige staatliche Anreize geben.

Zunächst wird der Ioniq 5 2023 in Kalifornien, Connecticut, Maine, Maryland, Massachusetts, New Jersey, New York, Oregon, Rhode Island und Vermont verkauft – die üblichen EV-freundlichen Staaten. Hyundai weitet den Verkauf des Ioniq 5 auch auf Arizona, Florida, Illinois, Pennsylvania, Virginia, Washington und Texas aus.

Um mehr Käufer für das Elektroauto zu gewinnen, bietet Hyundai auch einen Abo-Service an, bei dem die monatlichen Zahlungen auch die Versicherung beinhalten. Und es wurde ein Vorreservierungsprogramm eingerichtet. Hyundai gewährt für den Ioniq 5 eine Garantie von 10 Jahren und 100.000 Kilometern auf den Antriebsstrang und die Batterie.

Den Hyundai Ioniq 5 2023 fahren

Die Grundausstattung des Ioniq 5 2023 RWD Standard Range (erhältlich ab Frühjahr 2023) besteht aus einer 58-kWh-Batterie und einem einzelnen 168-PS-Elektromotor, der die Hinterräder antreibt. Alle anderen Varianten haben eine 77,4-kWh-Batterie. Mit der größeren Batterie, 225 PS und Hinterradantrieb dauert die Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 nur etwas mehr als sieben Sekunden.

Beim allradgetriebenen Ioniq 5 treibt ein zweiter Motor die Vorderräder an. Dieser 74-Kilowatt-Frontmotor bringt es auf eine Gesamtleistung von 320 PS und ein Drehmoment von 446 lb-ft. Der Ioniq 5 mit Allradantrieb beschleunigt in weniger als fünf Sekunden auf 50 km/h und bietet sowohl aus dem Stand als auch bei höheren Geschwindigkeiten einen souveränen Schub. Alle Varianten erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 115 mph.

Beim Abbremsen fühlt sich das Bremspedal natürlich an. Ein Quartett von zunehmend stärkeren Einstellungen für das regenerative Bremsen bestimmt, wie oft das Pedal betätigt werden muss. Bei maximaler Rekuperation kann der Ioniq 5 komplett und überraschend sanft zum Stehen kommen, ohne die Bremsen berühren zu müssen.

Sowohl in der Stadt als auch in den Bergen ist der Ioniq 5 sehr laufruhig und leise. Wenn man jedoch hart in die Kurve geht, neigt sich die Karosserie etwas. Das Lenkrad gibt auch nicht viel Aufschluss darüber, was die Vorderreifen tun. Die Kurvenkompetenz des Ioniq 5 ist jedoch verlässlich. Es ist kein ausgesprochen sportliches Fahrzeug, sondern eher ein ausgewogener und angenehmer Allrounder. Und hey, vielleicht wird Hyundai eines Tages eine leistungsstärkere N-Version entwickeln.

Innenraumkomfort

Ein Radstand (der Abstand zwischen Vorder- und Hinterachse) von 118 Zoll (vier Zoll länger als der dreireihige Palisade SUV/Crossover von Hyundai) hat dem Unternehmen viel Spielraum gegeben, den Innenraum zu maximieren. Dank eines Daches, das fast vollständig aus Glas besteht, wirkt er sogar größer als er ist. Die Kabine ist geräumig und praktisch. Wir fragen uns nur, ob nicht mehr von dem kühnen Stil, den das Äußere zum Ausdruck bringt, auch im Innenraum hätte Einzug halten können.

Blick in das Innere des Multimedia-Torpedos

Das Armaturenbrett ist mit zwei 12,3-Zoll-Displays ausgestattet – eines für Fahrerinformationen, das andere für das Infotainmentsystem – und verfügt über einen angemessenen Hightech-Anteil. Der Ioniq 5 bietet außerdem ein Head-up-Display mit Augmented Reality (AR), das den größten Teil der Windschutzscheibe einnehmen kann.

Blick in den Torpedoraum

Im gesamten Innenraum kommen nachhaltige Materialien zum Einsatz, zum Beispiel Stoffe auf Pflanzenbasis und recycelte Plastikflaschen. Hyundai sorgt auch für eine gewisse Flexibilität. Die Mittelkonsole – Universal Island genannt – lässt sich um 5,5 Zoll nach vorne und hinten verschieben. So können die beiden vorderen Insassen bei Bedarf durch dieselbe Tür aussteigen, und die Fondpassagiere haben besseren Zugang zu den USB-Anschlüssen und der kabellosen Ladestation in der Konsole.

Multimedia

Die Rückenlehnen der Vordersitze sind 30 Prozent dünner als die eines normalen Autositzes, so dass die Fondpassagiere mehr Platz haben. Außerdem lassen sich die Sitze um bis zu 5,5 Zoll verschieben, um den Laderaum zu vergrößern. Apropos, der Kofferraum beginnt bei 27,2 Kubikfuß und erweitert sich auf 56,2 hinter den Vordersitzen. Auch unter der Motorhaube findet sich ein Stauraum von knapp einem Kubikfuß.

Innenansicht

Äußeres Styling

Der Ioniq 5 basiert auf einem Konzeptauto (dem Hyundai 45), das auf der Frankfurter Auto Show 2019 gezeigt wurde, und ist einer dieser ungewöhnlichen Fälle, in denen die Serienversion ziemlich nah am Originaldesign bleibt. Er hat konventionelle Seitenspiegel anstelle von nach hinten gerichteten Kameras, aber das ist mehr als verzeihlich.

Der Ioniq 5 ist auch insofern eine Seltenheit, als sein Gesamtdesign zwar schlicht, aber dennoch interessant ist. Inspiriert wurde er vom Design des Pony, Hyundais erstem Großserienfahrzeug. Die minimalistische, aber klare Karosserie (man beachte die kantigen Charakterlinien an den Seiten) wird durch ein detaillierteres Parametric Pixel Design für die 20-Zoll-Leichtmetallfelgen kontrastiert.

Die Außenbeleuchtung des Ioniq 5 setzt dieses Thema fort und erinnert mit ihren Pixel-Lichtern an den Retro-Cool-Look der 1980er Jahre. Die Clamshell-Haube minimiert die Spaltmaße und trägt zu einer optimalen Aerodynamik bei.

Die Käufer haben die Wahl zwischen neun Außenfarben. Fünf davon, so Hyundai, sind exklusiv für den Ioniq 5 und von der Natur inspiriert.

Beliebte Merkmale

BEINSTÜTZEN AUF DEN VORDERSITZEN
Während die Batterie des Ioniq 5 aufgeladen wird, können sich Fahrer und Beifahrer eine Auszeit gönnen, indem sie ihre Sitze zurücklehnen und sich von ausfahrbaren Beinstützen das Gewicht der Waden abnehmen lassen.

LADEN VON FAHRZEUG ZU LADUNG
Mit einem Zubehöranschluss verwandelt Hyundai den Ioniq 5 in einen Generator. Wenn die Batterie des Ioniq 5 zu mindestens 15 Prozent geladen ist, kann er andere Dinge aufladen – zum Beispiel ein anderes Elektroauto, einen Laptop, einen Elektroroller usw.

ULTRA-SCHNELLES AUFLADEN
Der Hyundai Ioniq 5 2023 ist mit 800-Volt-Ladestationen kompatibel. Er kann in nur 18 Minuten von 10 Prozent auf 80 Prozent aufgeladen werden. Er funktioniert aber auch mit einem 400-Volt-Ladegerät, bei dem die Ladezeit von 10 auf 80 Prozent immer noch rasante 25 Minuten beträgt.

Serienmäßige Ausstattung

Der Ioniq 5 2023 RWD SE verfügt serienmäßig über einen elektrisch verstellbaren Fahrersitz vorne. Die beiden 12-Zoll-Displays sind ebenso Standard wie 19-Zoll-Räder und die Smartphone-Integration Apple CarPlay/Android Auto.

Die neuesten Blue Link-Dienste von Hyundai bieten einen Fernstart, Benachrichtigungen über den Fahrzeugstatus, eine Fernverwaltung des Profils und weitere Funktionen. Zu den serienmäßigen Fahrerassistenzfunktionen gehören die Vermeidung von Vorwärtskollisionen mit automatischer Notbremsung, die Toter-Winkel-Überwachung mit Querverkehrswarnung, der sichere Ausstiegsassistent und das automatische Fernlicht.

Werkseitige Optionen

Der Allradantrieb ist für alle drei Ausstattungsvarianten des Ioniq 5 2023 erhältlich. Der Highway Drive Assist 2 (siehe Abschnitt Sicherheit), Kunstledersitze, automatisch bündig abschließende Türgriffe, Ambiente-Innenbeleuchtung und eine Freisprecheinrichtung für die Heckklappe gehören in der mittleren Ausstattungsstufe SEL zur Standardausstattung.

Das Topmodell Limited verfügt über das AR-unterstützte Head-up-Display und die vor- und zurückschiebbare Mittelkonsole. Diese Ausstattungsvariante verfügt außerdem über ein Glasschiebedach, Surround-View-/Blind-View-Monitore, einen intelligenten Einparkassistenten und ein Bose-Audiosystem.

Wir würden gerne ein EV-spezifisches Navigationssystem sehen, das die Standorte von Ladestationen entlang der Route anzeigt. Wir hätten auch gerne ein Solarmodul auf dem Dach, das die Batterie auflädt, während der Ioniq 5 unterwegs ist. In sonnigeren Gegenden kann das für mehr als 1.000 Meilen im Jahr reichen.

Batterieleistung, Ladezeiten und Reichweite

Der Hyundai Ioniq 5 2023 RWD Long Range mit einer Reichweite von 303 Meilen nutzt eine 77,4-kWh (Kilowattstunde) Nickel-Kobalt-Mangan-Batterie, um einen 225-PS-Elektromotor zu betreiben, der die Hinterachse antreibt. Ein Ioniq 5 mit Allradantrieb (AWD) und der gleichen Batterie, aber einem zusätzlichen 74-kW-Vorderradmotor, hat eine Reichweite von 256 Meilen.

Damit hat der neue Ioniq 5 AWD eine etwas bessere Reichweite als der VW ID.4 AWD (249 Meilen) und deutlich mehr als der Ford Mustang Mach-E AWD (211 Meilen).

Mit einem 350-kW-Ladegerät kann der Hyundai Ioniq 5 2023 in nur 18 Minuten von 10 Prozent auf 80 Prozent aufgeladen werden. In fünf Minuten erhält der Ioniq 5 mit demselben Ladegerät eine Reichweite von 68 Meilen. Mit Level 2 (240-Volt) und dem standardmäßigen 10,9-kW-Bordladegerät kann der Ioniq 5 in 6 Stunden und 43 Minuten voll aufgeladen werden.

Hyundai schenkt Ioniq-Käufern, die die neue Electrify America-App nutzen, außerdem 250 kWh Gleichstrom-Schnellladung. Electrify America verfügt über 700 Stationen im ganzen Land, und Hyundai bietet Ioniq-Käufern zwei Jahre lang (ab dem Kaufdatum des Fahrzeugs) unbegrenzte 30-minütige Ladevorgänge an diesen Einrichtungen.

Eine weitere Version des Hyundai Ioniq 5 mit einer kleineren 58-kWh-Batterie ist für das Frühjahr 2023 geplant. Die vollständigen Zahlen für dieses Modell wurden noch nicht veröffentlicht, aber es wird 168 PS haben und über einen Hinterradantrieb verfügen. Der SE Standard Range wird von der EPA mit 127 MPGe in der Stadt und 94 MPGe auf der Autobahn bewertet und hat eine Reichweite von 220 Meilen.

Permanentmagnet-Synchron-Reluktanz-Motor (RWD Long Range)
77,4-kWh-Batterie
225 Pferdestärken
258 lb-ft Drehmoment
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 132 MPGe/98 MPGe
EPA-Reichweite: 303 Meilen

Zwei permanentmagnetische Synchron-Reluktanz-Motoren (AWD Long Range)
77,4-kWh-Batterie
320 Pferdestärken
446 lb-ft Drehmoment
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 110 MPGe/87 MPGe
EPA-Reichweite: 256 Meilen

Video

FAQ Hyundai IONIQ 5
Wie viel kostet ein Hyundai Ioniq 5 2023?
Wie lange dauert es, einen Hyundai Ioniq 5 2023 zu laden?
Ist der Hyundai Ioniq 5 2023 ein gutes Auto?

Auch von Hyundai 2023

Hyundai Veloster 2023 / Hyundai Venue 2023 / Hyundai Kona 2023 / Hyundai Santa Cruz 2023 / Hyundai Ioniq Hybrid 2023 / Sonata Hybrid 2023 / Hyundai Sonata 2023 / Hyundai Accent 2023 / Hyundai Palisade 2023 / Hyundai Tucson Hybrid 2023 / Hyundai Tucson 2023 / Hyundai Elantra Hybrid 2023 / Hyundai Elantra 2023 / Santa Fe Hybrid 2023 / Hyundai Santa Fe 2023 / Hyundai Nexo 2023 /

Yuriy Drync

Leitender Automobilredakteur mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Automobilbranche und Motorentechnik.

Wie viel kostet ein Hyundai Ioniq 5 2023?
Die erschwinglichste der drei Ausstattungen ist SE, ab 43.650 $. Die SEL-Ausstattung kostet knapp 46.000 Dollar und die Top-Ausstattung Limited beginnt bei 50.600 Dollar. Ein Modell mit Standard-Reichweite (220 Meilen) und Hinterradantrieb (RWD) wird im Frühjahr 2022 für 39.700 Dollar erwartet. Das alles gilt vor einer Steuergutschrift von bis zu 7.500 Dollar und vor staatlichen Förderungen. Hyundai bietet außerdem zwei Jahre lang kostenlose 30-minütige Ladevorgänge über das Electrify America DC-Schnellladenetz an.
Wie lange dauert es, einen Hyundai Ioniq 5 2023 zu laden?
Mit einem DC-Schnellladegerät kann die Batterie in 18 Minuten von 10 Prozent auf 80 Prozent aufgeladen werden. Angeschlossen an eine 240-Volt-Versorgung dauert es knapp sieben Stunden, um von 10 Prozent auf eine volle Ladung zu kommen.
Ist der Hyundai Ioniq 5 2023 ein gutes Auto?
Er ist geräumig, mit großartiger Technik ausgestattet und hat eine potenzielle Reichweite von 303 Kilometern. Schauen Sie sich diesen Test genauer an.