Kia Niro 2023 Bewertung

Kia Niro 2023

Der Kia Niro 2023 ist ein hervorragendes Angebot für Fahrer, die einen praktischen Hybrid suchen. Er ist ein kleiner Crossover mit einem für seine Größe guten Innenraum und hat einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von bis zu 50 mpg. Außerdem liegt sein UVP bei unter 25.000 Dollar. Das alles macht ihn zu einem der praktischsten und preiswertesten Fahrzeuge, die man für Geld kaufen kann.

Ansicht von der linken Seite Kia Niro

SUV Kia Niro

Der Niro ist ein Hybridfahrzeug mit wenigen direkten Konkurrenten. Sein nächster Konkurrent ist der ehrwürdige Toyota Prius, der eher ein Fließheck als ein Crossover ist, aber in Bezug auf Preis und Effizienz dem Niro ähnlich ist. Es ist erwähnenswert, dass der Prius mit Allradantrieb erhältlich ist und der Niro nicht. Sie könnten sich für einen größeren kompakten Hybrid-Crossover wie die Hybridvariante des Ford Escape oder Honda CR-V entscheiden, aber diese sind teurer und weniger effizient als der Niro.

Ansicht von der rechten Seite Kia Niro

Der Kia Niro ist ein Übernahmemodell für das Modelljahr 2023 mit keinen nennenswerten Änderungen. Nach Angaben von Kia ist dies das letzte Modelljahr für diese Generation des Niro. Wir haben separate Testberichte über den Kia Niro Plug-in-Hybrid und den rein elektrischen Niro EV, falls Sie denken, dass einer von beiden mehr nach Ihrem Geschmack sein könnte.

Rückansicht

Kia Niro 2023 Preise

Die Preise für den Kia Niro 2023 beginnen bei $24.690 für das Basismodell LX. Der LXS beginnt bei 26.090 Dollar und der LXS SE beginnt bei 27.590 Dollar. Das Touring SE-Modell beginnt bei 29.890 Euro, und die Top-Ausstattung EX Premium hat eine UVP von 31.990 Euro.

Für alle Niro-Modelle wird eine Bestimmungsgebühr von 1.175 Dollar erhoben.

Die Preise des Toyota Prius sind ähnlich wie beim Niro und beginnen bei 24.525 Dollar. Der Hyundai Ioniq Hybrid Fließheck ist eine erschwinglichere Option, die bei 23.400 $ beginnt. Wenn Sie in die nächsthöhere Klasse der Hybrid-Crossover einsteigen wollen, ist der Ford Escape Hybrid die günstigste Wahl in diesem Segment. Das Modell für 2023 wird wahrscheinlich bei 28.000 Dollar beginnen.

Den Kia Niro 2023 fahren

Der 139 PS starke Hybrid-Antriebsstrang des Kia Niro ist ausreichend. Fahrer, denen Effizienz wichtiger ist als Leistung, werden nicht viel zu meckern haben. Wenn Sie jedoch einen praktischen Hybrid mit etwas Schwung suchen, werden Sie den energischeren Toyota RAV4 Hybrid oder Hyundai Tucson Hybrid vorziehen. Die Leistung des Niro reicht für die Stadt aus, aber an der Rampe und beim Überholen auf der Autobahn ist etwas Geduld gefragt. Der Sportmodus sorgt für ein engagierteres Fahrerlebnis, aber er ist immer noch kein Muscle Car.

Seine Leistung ist vielleicht nicht ganz so überzeugend, aber das Fahrerlebnis des Niro ist angenehm. Die Fahrt ist sanft und komfortabel, und das Handling ist gelassen. Die kleine Grundfläche des Niro macht es einfach zu fahren und zu parken mit einem engen Wenderadius. Die Schaltvorgänge des 6-Gang-DCT-Automatikgetriebes fühlen sich manchmal etwas ruckelig an, sind aber im Allgemeinen unauffällig.

Innenraumkomfort

Der Innenraum des Kia Niro ist für seine Größe sehr geräumig. Die nächsthöhere Größe bei den Hybrid-SUVs bietet jedoch viel mehr Platz, insbesondere im Laderaum.

Blick in das Innere des Multimedia-Torpedos

Wenn Sie nicht regelmäßig viel Ladung oder sperrige Gegenstände transportieren wollen, bietet der Niro ein gutes Platzangebot. Auf den Rücksitzen gibt es genug Bein- und Kopffreiheit, um zwei Erwachsene bequem unterzubringen.

Blick in den Torpedoraum

Die Qualität der Innenausstattung des Niro ist dem Preis entsprechend. Es gibt einige billige Materialien im Innenraum, vor allem in den unteren Ausstattungen, aber es ist ein komfortabler Crossover. In der LXS SE-Ausstattung mit Stoff-/Ledersitzen wird es noch ein bisschen schöner, und die beiden oberen Ausstattungen haben SynTex-Kunstledersitze.

Innenansicht

Äußeres Styling

Am Äußeren des Niro gibt es nichts, was nach Hybrid” schreit. Das ist gut so, wenn man den sparsamen Verbrauch eines Hybriden haben möchte, aber nicht versucht, ein Statement zu setzen. Er ist ein stilvoller kleiner Crossover mit einigen Kunststoffverkleidungen, die ihn SUV-ähnlicher machen, und etwas geschmackvoll eingesetztem Chrom.

Die Größe des Kia Niro ist vergleichbar mit anderen subkompakten Crossover-SUVs wie dem Nissan Rogue Sport, Mazda CX-30 und Honda HR-V. In der Kia-Produktpalette ist er größer als der Kia Soul und kleiner als der Sportage.

Bevorzugte Merkmale

DRAHTLOSES ANDROID AUTO UND APPLE CARPLAY
Das serienmäßige 8-Zoll-Infotainmentsystem des Niro ist mit kabellosem Android Auto und Apple CarPlay ausgestattet. Verbinden Sie Ihr Telefon für Musik, Navigation und mehr, ohne es aus der Tasche nehmen zu müssen.

BEHEIZTE UND BELÜFTETE SITZE
Die Top-Ausstattung des Niro ist mit beheizten und belüfteten Vordersitzen ausgestattet – ein Premiummerkmal, das in dieser Preisklasse nur schwer zu finden ist.

Serienausstattung

Der Kia Niro verfügt über eine gute Serienausstattung, ist aber im Vergleich zu seinen Konkurrenten etwas spärlich mit Sicherheitstechnologien ausgestattet. Die Grundausstattung LX umfasst 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine Dachreling, einen Heckspoiler, Stoffsitze, einen Tempomat, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, 60/40-geteilte und umklappbare Rücksitze, einen Beifahrer-Alarm und sieben Airbags.

Das serienmäßige Infotainment-System besteht aus einem 8-Zoll-Bildschirm mit Bluetooth, einem USB-Anschluss sowie kabellosem Android Auto und Apple CarPlay.

Werkseitige Optionen

Die Aufrüstung auf die LXS-Ausstattung ist ein guter Kauf. Sie bietet mehr moderne Sicherheitsfunktionen wie automatische Notbremsung mit Fußgängererkennung, Toter-Winkel-Warner, Querverkehrswarner, Spurhalteassistent, automatisches Fernlicht und einen Aufmerksamkeitswarner. Das Modell LXS verfügt außerdem über ein lederbezogenes Lenkrad und einen Schaltknauf, eine Mittelarmlehne hinten und eine Fernstartfunktion.

Das Modell LXS SE ähnelt der LXS-Ausstattung, bietet aber zusätzlich Teilledersitze, einen 10-fach verstellbaren Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze, Parksensoren hinten und ein elektrisches Schiebedach.

Mit dem Touring SE-Modell wird der Niro noch luxuriöser. Es verfügt über ein aktualisiertes 10,25-Zoll-Infotainment-System mit Navigation, aber es hat kabelgebundene Android Auto und Apple CarPlay, im Gegensatz zu der drahtlosen Einrichtung, die Sie mit dem 8-Zoll-Bildschirm erhalten.

Diese Ausstattungsvariante bietet außerdem einen Highway Driving Assist, einen adaptiven Tempomat, eine Radfahrererkennung, Harman/Kardon Premium Audio, SynTex-Sitzbezüge, Belüftungsöffnungen für die Rücksitze, ein 7-Zoll-Fahrerinformationszentrum, Schaltwippen, eine elektronische Parkbremse und kabelloses Laden.

Die 18-Zoll-Räder, die satinschwarze Dachreling, die Nebelscheinwerfer und die LED-Heckleuchten sorgen für ein gehobenes Erscheinungsbild. Aufgrund der größeren Räder ist dies die am wenigsten effiziente Ausstattungsvariante des Niro.

Die höchste Ausstattungsvariante EX Premium verfügt über die gleiche Ausstattung wie das Touring SE-Modell, bietet aber zusätzlich beheizbare und belüftete Vordersitze, ein beheizbares Lenkrad und einen Bildschirm für den Kofferraum. Der EX Premium ist effizienter als der Touring SE, da er kleinere 16-Zoll-Räder hat.

Motor und Getriebe

Unter der Motorhaube des Kia Niro steckt ein 1,6-Liter-Reihenvierzylinder, der mit einem Elektromotor gekoppelt ist. Er hat eine kombinierte Systemleistung von 139 PS und ein Drehmoment von 195 lb-ft. Das ist genug, um den Niro in der Stadt und auf der Autobahn zu bewegen, aber er fühlt sich im Allgemeinen ein bisschen schwerfällig an.

Alle Niro-Modelle haben Vorderradantrieb und ein 6-Gang-DCT-Automatikgetriebe. Er ist einer der wenigen SUVs auf dem Markt, die nicht mit Allradantrieb erhältlich sind.

Der Kraftstoffverbrauch des Niro variiert je nach Ausstattungsvariante und hängt von Faktoren wie Gewicht und Radgröße ab. Der Kraftstoffverbrauch der einzelnen Ausstattungsvarianten ist unten aufgeführt, wobei die effizienteste Version einen beeindruckenden Wert von 53 mpg im Stadtverkehr und 48 mpg auf der Autobahn erreicht.

Es gibt auch Plug-in-Hybrid- und EV-Varianten des Kia Niro, die separat bewertet werden.

1,6-Liter-Reihenvierzylinder + AC-Synchron-Permanentmagnet-Elektromotor
139 PS Gesamtsystemleistung
195 lb-ft Drehmoment Gesamtsystemleistung
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 53/48 mpg (LX), 51/46 mpg (LXS, LXS SE, EX Premium), 46/40 mpg (Touring SE)

Video

FAQ Kia Niro
Ist der Kia Niro 2023 ein gutes Auto?
Wie viel kostet ein Kia Niro 2023?
Wie viele Kilometer kann ein Kia Niro 2023 zurücklegen?

Auch von Kia 2023

Kia Forte 2023 / Kia Stinger 2023 / Kia Rio 2023 / Kia Carnival 2023 / Kia Soul 2023 / Kia EV6 2023 / Kia K5 2023 / Kia Sportage Hybrid 2023 / Kia Sportage 2023 / Kia Sorento Hybrid 2023 / Kia Sorento 2023 / Kia Telluride 2023 / Kia Seltos 2023 / Niro EV 2023 /

Google Gangs

Ein kleines Unternehmen namens Google Gangs, das über eigene Journalisten verfügt und umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit bei der Bereitstellung von Nachrichtenartikeln zu Automobilthemen hat.

Ist der Kia Niro 2023 ein gutes Auto?
Der Niro 2023 ist ein wirklich gutes kleines Hybridauto - geräumig für seine Klasse und sehr sparsam im Verbrauch.
Wie viel kostet ein Kia Niro 2023?
Die LX-Ausstattung ist der günstigste Niro 2023 Hybrid und kostet 24.690 $. Die EX-Premium-Ausstattung ist mit 31.990 $ am teuersten.
Wie viele Kilometer kann ein Kia Niro 2023 zurücklegen?
Nach Ablauf der ausgezeichneten Antriebsstrang-Garantie von 10 Jahren oder 100.000 Meilen (je nachdem, was zuerst eintritt) sind bei regelmäßiger Wartung und rücksichtsvoller Fahrweise weitere 50.000 Meilen für einen Niro 2023 Hybrid möglich. Vielleicht sogar noch mehr.