Lincoln Aviator 2023 Bewertung

Lincoln Aviator 2023

Der Lincoln Aviator 2023 ist ein luxuriöser Mittelklasse-SUV mit drei Sitzreihen, der in den Vereinigten Staaten hergestellt wird. Er ist geräumig und wunderbar bequem in den ersten beiden Reihen, das Niveau der Technologie ist genau dort, wo es sein muss, und die Ladekapazität ist beeindruckend.

Ansicht von der linken Seite Lincoln Aviator

Geländewagen Lincoln Aviator

Der neue Aviator SUV ist nicht nur in einer Plug-in-Hybridversion erhältlich – Lincoln nennt ihn Grand Touring, und er erreicht bei einer Kombination aus Stadt- und Autobahnfahrt umgerechnet 56 mpg -, sondern wird auch in der luxuriösen Black Label-Ausführung angeboten.

Ansicht von der rechten Seite Lincoln Aviator

Der Besitz einer Black Label-Topversion geht über die reine Ausstattung hinaus. Es werden verschiedene Privilegien angeboten (unter bestimmten Bedingungen), wie z. B. Abholung und Rückgabe zur planmäßigen Wartung, kostenlose Autowäsche, kostenlose Autovermietung in mehreren Städten und einige andere Vergünstigungen.

Rückansicht

Preise für den Lincoln Aviator 2023

Der günstigste Aviator 2023 Luxus-SUV der Mittelklasse, der Standard, hat eine unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (MSRP) von 51.780 $, zuzüglich der Kosten für die Anreise. Wo er als Option angeboten wird, kostet der Allradantrieb etwa 2.500 Dollar.

Der Grand Touring Plug-in-Hybrid beginnt bei 68.680 Dollar. Die Black Label-Versionen beginnen bei 80.215 Dollar. Und der Black Label Grand Touring ist mit 88.770 Dollar das teuerste Modell. Für diese Modelle wird eine Steuergutschrift von bis zu 6.534 Dollar gewährt, wobei auch einige staatliche Anreize möglich sind.

Zum Vergleich: Der Audi Q7 beginnt bei rund 57.000 Dollar, der Volvo XC90 bei 51.000 Dollar und der Lexus RX 350L mit drei Sitzreihen liegt bei 49.000 Dollar. Der Genesis GV80, der hauptsächlich mit zwei Sitzreihen verkauft wird, beginnt bei etwa 51.000 Dollar.

Den Lincoln Aviator 2023 fahren

Der Aviator ist ganz auf Komfort eingestellt, auch ohne die optionale adaptive Luftfederung. Dieser große, schwere SUV wird trotz der 400 PS des regulären Antriebsstrangs nicht zu enthusiastischem Fahren inspirieren. Und trotz der vorgetäuschten zwei Turbolader dauert es ein wenig, bis sie hochgefahren sind und anspringen.

Der Grand Touring PHEV (Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeug) ist ziemlich sparsam, aber diese zusätzliche Hardware hat den weiteren Vorteil, dass sie dem Aviator 2023 eine Menge Kraft verleiht – fast 500 PS und mehr als 600 lb-ft Drehmoment. Allerdings ist das zusätzliche Gewicht die Kehrseite des Vorteils der Leistung.

Innenraum-Komfort

Willkommen im Palast. Hier zeigt der Aviator 2023, dass er wirklich ein Luxus-SUV ist. Obwohl die unterste Ausstattungslinie mit Kunstleder statt mit echtem Leder ausgestattet ist, wirkt sie dennoch sehr überzeugend. Und die Polsterung darunter ist mehr als weich genug.

Blick in das Innere des Multimedia-Torpedos

Lincoln bietet seine 30-fach elektrisch verstellbaren Vordersitze mit Massagefunktion auch im Aviator an. Der Käufer kann wählen, ob er mit einer Sitzbank in der zweiten Reihe sieben oder mit zwei Kapitänssesseln sechs Insassen Platz nehmen möchte.

Blick in den Torpedoraum

Das übersichtliche Armaturenbrett beherbergt ein 10,1-Zoll-Infotainmentsystem, ein 12,3-Zoll-Display mit digitalen Fahrerinformationen gehört zur Standardausstattung, und die vom Detroit Symphony Orchestra gespielten Glockentöne ersetzen die bei anderen Fahrzeugen üblichen Pieptöne und Pings.

Innenansicht

Die maximale Beinfreiheit in der zweiten Reihe beträgt großzügige 39,0 cm, während 29,2 cm in der dritten Reihe diesen Platz eher für kleinere Familienmitglieder geeignet machen. Der Laderaum wächst von 18,3 Kubikfuß hinter der dritten Reihe auf 77,7 Kubikfuß mit umgeklappten Reihen zwei und drei. Das ist gut für diese Kategorie.

Äußeres Styling

Ein großer und imposanter Look verleiht dem Aviator 2023 die nötige Präsenz, um in dieser Luxus-SUV-Kategorie zu bestehen.

Das Jet-Paket ist ab der Ausstattungsvariante Reserve erhältlich. Jet ist der schwarze Farbton, in dem die 22-Zoll-Leichtmetallfelgen und eine Reihe von Außenelementen gehalten sind. Das Black Label Special Edition Luxe-Paket bietet eine ähnliche Auswahl an schwarzen Elementen sowie ein schwarzes Dach.

Bevorzugte Merkmale

INNENAUSSTATTUNG
Die Qualität der Materialien ist hoch, vom Leder bis zum Holz. Und die Revel-Audiosysteme gehören zum Besten, was man in einem Fahrzeug finden kann.

TELEFON ALS SCHLÜSSEL
Der Aviator 2023 kann die Anwesenheit des Smartphones seines Besitzers erkennen und die Türen automatisch entriegeln. Für den Fall, dass der Akku des Telefons leer ist, gibt es ein Tastenfeld an der Fahrertür.

Standard-Ausstattung

Der Lincoln Aviator 2023 in der Standard-Ausstattung ist alles andere als einfach. Zur Serienausstattung dieses Premium-Luxus-SUV gehören 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Voll-LED-Scheinwerfer, Scheibenwischer mit Regensensor, elektrische Heckklappe, schlüssellose Zugangs-/Zündautomatik, 3-Zonen-Klimaautomatik, Kunstlederpolsterung (bekannt als Lincoln Soft Touch), beheizbare/ elektrisch verstellbare Vordersitze mit Memory-Einstellungen für die Fahrerseite, elektrisch umklappbare/verschiebbare Sitze der zweiten Reihe und elektrisch umklappbare Sitze der dritten Reihe.

Zu den Fahrhilfen gehören ein Auffahrwarner mit automatischer Notbremsung und Fußgängererkennung, ein Toter-Winkel-Warner mit Querverkehrswarner, Parksensoren vorne und hinten sowie automatisches Fernlicht.

Das Infotainment-System verfügt über einen 10,1-Zoll-Touchscreen und bietet Apple CarPlay/Android Auto Smartphone-Integration, Satellitenradio, Wi-Fi, USB-A- und USB-C-Anschlüsse (vorne und hinten), Bluetooth und eine 10-Lautsprecher-Audioanlage.

Werkseitige Optionen

Der nicht ganz so einfache Basis-Lincoln Aviator 2023 Luxus-SUV bietet auch 20-Zoll-Leichtmetallfelgen, beheiztes Lenkrad, Sitze der zweiten Reihe und Wischerblätter, Navigation, Panorama-Schiebedach und ein Paar Kapitänssitze für die zweite Reihe.

Die meisten dieser Ausstattungsmerkmale sind in der nächsthöheren Reserve-Ausstattung serienmäßig. Diese Ausstattungsvariante bietet zusätzlich eine Freisprecheinrichtung für die Heckklappe, Ledersitze, eine 4-Zonen-Klimaautomatik mit Touchscreen-Bedienung für die zweite Sitzreihe, eine elektrisch verstellbare Lenksäule mit Speicherfunktion, ein 360-Grad-Kamerasystem, drahtloses Aufladen von Mobiltelefonen und ein Revel-Audio-Upgrade mit 14 Lautsprechern. Eine adaptive Luftfederung gehört ebenfalls zur Ausstattung des optionalen Allradsystems.

Zu den Extras dieser Ausstattungsvariante gehören die gleichen beheizbaren Sitze wie beim Aviator, zusätzlich beheizte und belüftete Sitze in der ersten und zweiten Reihe, 30-fach elektrisch verstellbare und massierende Vordersitze, Head-up-Display, adaptiver Tempomat mit Stop/Go und Spurenzentrierung, seitliche Parksensoren, aktive Einparkhilfe, Ausweichhilfe, Bremshilfe beim Rückwärtsfahren, die Funktion “Telefon als Schlüssel”, adaptive LED-Scheinwerfer, ein Entertainmentsystem für die Rücksitze, mehr USB-Anschlüsse und ein Revel-Surround-Sound-System mit 28 Lautsprechern. Das Jet-Kosmetikpaket ist ebenfalls erhältlich.

Der Grand Touring verfügt über den Plug-in-Hybrid-Antrieb mit seinen eigenen wählbaren Fahrmodi, 21-Zoll-Leichtmetallfelgen und die gleichen Optionen wie die Reserve-Ausstattung. Obwohl dieses Modell serienmäßig über Allradantrieb verfügt, steht die adaptive Luftfederung weiterhin auf der Optionsliste.

Bei der Black Label-Ausstattung wird der Großteil der Sonderausstattung zur Standardausstattung. Die Ausnahmen sind die Luftfederung, das Entertainmentsystem für die Rücksitze, zusätzliche USB-Anschlüsse und einige Kosmetikpakete. Die gleiche Formel gilt für das Grand Touring Black Label Plug-in-Hybridmodell.

Ein Anhängerkupplungspaket wird für jede Ausstattungsvariante angeboten.

Motor und Getriebe

Der Hauptantrieb des Aviator 2023 SUV ist ein 3,0-Liter-V6 mit Doppelturboaufladung, der 400 PS und ein Drehmoment von 415 lb-ft entwickelt. Ein 10-Gang-Automatikgetriebe überträgt die Kraft auf einen serienmäßigen Hinterradantrieb (RWD) oder ein optionales Allradsystem (AWD). Das Topmodell Black Label hat jedoch serienmäßig Allradantrieb.

Bei den Modellen Grand Touring und Black Label Grand Touring handelt es sich um Plug-in-Hybride, die beide mit einem 3,0-Liter-V6 mit Doppelturboaufladung und einem Elektromotor (gespeist von einer Lithium-Ionen-Batterie) ausgestattet sind und eine beachtliche Gesamtleistung von 494 PS und ein Drehmoment von 630 lb-ft erreichen. Allradantrieb und ein 10-Gang-Automatikgetriebe sind hier Standard.

Es dauert etwa 3,5 Stunden, um die Batterie bei einer 240-Volt-Versorgung vollständig aufzuladen. Die elektrische Seite dieses Antriebsstrangs bietet eine emissionsfreie Reichweite von 21 Meilen.

Beide Versionen können mit Normalbenzin betrieben werden. Die Schätzungen der EPA (Environmental Protection Agency) zum Kraftstoffverbrauch beziehen sich auf das Jahr 2022, die Werte für 2023 dürften jedoch die gleichen sein.

3,0-Liter-V6-Motor mit Doppelturboaufladung
400 Pferdestärken bei 5.500 U/min
415 lb-ft Drehmoment bei 3.000 U/min
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 18/26 mpg (RWD), 17/24 mpg (AWD)

3,0-Liter-V6/Elektromotor mit Doppelturboaufladung (PHEV Grand Touring)
494 Pferdestärken bei 5.500 U/min
630 lb-ft Drehmoment bei 2.250 U/min
EPA-Kraftstoffverbrauch (kombinierte Meilen pro Gallone – MPGe): 56 MPGe (Strom + Benzin), 23 mpg (Benzin)
Reine Elektro-Reichweite: 21 Meilen

Video

FAQ Lincoln Aviator
Wie viel kostet ein Lincoln Aviator 2023?
Ist der Lincoln Aviator 2023 ein guter SUV?
Wo wird der Lincoln Aviator 2023 hergestellt?

Auch von Lincoln 2023

Lincoln Corsair 2023 / Lincoln Navigator 2023 / Lincoln Nautilus 2023 /

Yuriy Drync

Leitender Automobilredakteur mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Automobilbranche und Motorentechnik.

Wie viel kostet ein Lincoln Aviator 2023?
Das Basismodell des Aviator 2023, ein Luxus-SUV mit Hinterradantrieb, kostet 51.780 $. Am anderen Ende der Preisskala liegt das Black Label Grand Touring Modell mit Allradantrieb bei 88.770 $.
Ist der Lincoln Aviator 2023 ein guter SUV?
Solange die Käufer nicht viel vom Fahrer erwarten und es bevorzugen, dass ihr neuer dreireihiger SUV den Komfort in den Vordergrund stellt, dann könnte der Aviator 2023 eine gute Wahl sein.
Wo wird der Lincoln Aviator 2023 hergestellt?
Der Aviator 2023, ein luxuriöser SUV der Mittelklasse, wird in den USA im Ford-Werk in Chicago hergestellt.