Lincoln Nautilus 2023 Bewertung

Lincoln Nautilus 2023

Der Lincoln Nautilus 2023 ist einer der erschwinglichsten neuen Premium-Mittelklasse-SUV/Crossover. Er bietet eine luxuriöse Fahrqualität und viele Funktionen zu einem Preis, der unter dem des Klassenkönigs, dem Lexus RX, liegt.

Ansicht von der linken Seite Lincoln Nautilus

SUV Lincoln Nautilus

Darin liegt der eigentliche Reiz des Lincoln Nautilus. Auch die Sicherheitsausstattung und das Platzangebot gehören zu den wichtigsten Attributen des Nautilus, und beides ist bereits in der untersten Ausstattungsstufe zu finden.

Ansicht von der rechten Seite Lincoln Nautilus

Noch besser wäre es, wenn es eine Hybridversion gäbe. Und wenn er auf einer Plattform gebaut wäre, die nicht aus dem Jahr 2015 stammt, obwohl der Nautilus erst im Modelljahr 2019 auf den Markt kam.

Rückansicht

Der Nautilus hat einen gewissen Ehrgeiz. Er könnte das erste Luxusfahrzeug für jemanden sein, der jahrelang einen Ford gekauft hat. Verglichen mit einem Genesis hat Lincoln zumindest ein bisschen Tradition.

Lincoln Nautilus 2023 Preisgestaltung

Der Lincoln Nautilus 2023 SUV beginnt mit einer unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (MSRP) von 43.030 $, zuzüglich der Kosten für die Anfahrt. Das gilt für die frontgetriebene Version mit dem 4-Zylinder-Motor.

Die Reserve-Ausstattung – mit adaptiven LED-Scheinwerfern und einem Panorama-Monddach – kostet ab 49.435 US-Dollar.

Das Topmodell des Lincoln Nautilus 2023, der Black Label, beginnt bei 65.630 Dollar. Dieses Modell mit Allradantrieb (AWD) ist nicht bei allen Lincoln-Händlern erhältlich.

Der Nautilus steht in einer Reihe mit den teureren Premium-Crossovern der Mittelklasse, wie dem Lexus RX (ab knapp 47.000 Dollar), dem Cadillac XT5 (ab 44.000 Dollar) und dem Genesis GV80 (etwa 50.000 Dollar). Die deutschen Konkurrenten kosten etwa 10.000 $ mehr.

Den Lincoln Nautilus 2023 fahren

Der Nautilus 2023 SUV hat nichts besonders Sportliches an sich. Lincoln ist es zu verdanken, dass keine Ausstattungsvariante mit dem Namen Sport versehen wurde. Es gibt den Basis-Nautilus, den Reserve und den Black Label – eine höherwertiger als die andere.

Es wäre nicht unvernünftig gewesen, ein wenig Selbstbewusstsein zu erwarten, da die Muttergesellschaft den eng verwandten Ford Edge herstellt. Aber der Nautilus hat sich der Behaglichkeit verschrieben, und das ist eine extrem lincolnsche Angelegenheit.

Der 4-Zylinder-Motor mit Turbolader ist ausreichend, aber der optionale V6-Motor sorgt für mehr Durchsetzungsvermögen. Schließlich gehört ein starker Motor zum allgemeinen Luxuserlebnis dazu.

Obwohl der Nautilus über Allradantrieb verfügt und bereits mit einer anständigen Bodenfreiheit ausgestattet ist, handelt es sich nicht um einen SUV für den harten Einsatz. Aber er kommt mit unbefestigten Straßen und rutschigem Untergrund zurecht.

Die “Klaviertaste” der Gangschaltung wird kritisiert. Keine Sorge – es braucht nicht die Fingerfertigkeit von Elton John, um in den Parkmodus zu gelangen. Eine Reihe von PRND-Knöpfen ersetzt den traditionellen Schalthebel, und die gewünschte Einstellung wird nach unten gedrückt, anstatt sie einzudrücken. Wie eine Klaviertaste, sozusagen.

Die ersten paar 3-Punkt-Drehungen erfordern etwas Konzentration, aber mit der Zeit wird man damit vertraut. Und diese Anordnung hilft, die Mittelkonsole aufgeräumt zu halten.

Komfort im Innenraum

Dadurch, dass der Nautilus ein 5-Sitzer bleibt und nicht versucht, eine dritte Sitzreihe einzubauen, hat Lincoln einen geräumigen SUV der Mittelklasse geschaffen. Das Panorama-Schiebedach beeinträchtigt jedoch die Kopffreiheit, so dass größere Menschen diesen Aspekt bei einer Probefahrt überprüfen sollten.

Blick in das Innere des Multimedia-Torpedos

Die Standardsitze sind bequem, und Lincoln bietet 22-fach elektrisch verstellbare Vordersitze mit Massagefunktion an. Die Beinfreiheit im Fond beträgt 39,6 Zentimeter, das sind eineinhalb Zentimeter mehr als im Lexus RX. Hinter den im Verhältnis 60/40 umklappbaren Rücksitzen befindet sich ein Gepäckraum von 37,2 Kubikmetern, der sich bei umgeklappten Sitzen auf 68,8 Kubikmeter erweitert. Auch das ist mehr als beim Lexus RX.

Multimedia

Der Hightech-Charakter wird durch das serienmäßige digitale 12,3-Zoll-Kombiinstrument für den Fahrer und den 13,2-Zoll-Infotainment-Touchscreen unterstrichen, die sich auf dem ansonsten minimalistischen Armaturenbrett befinden.

Blick in den Torpedoraum

Die Topversion Black Label bietet eine Auswahl an Innenraumdesigns. Chalet hat überwiegend helle Farben. Flight ist wärmer, mit hellbraunen oder dunkelbraunen Lederbezügen.

Innenansicht

Äußeres Styling

Käufer, die sich gerade noch einen Lexus RX leisten können, sich aber nicht vorstellen können, mit dem riesigen Kühlergrill auf der Nase herumzufahren, finden im Nautilus 2023 SUV vielleicht etwas Attraktiveres. Er hat auf jeden Fall eine gehobene Ausstrahlung, mit einem Hauch von imposanter Präsenz.

Die Größe des Nautilus wird durch seinen geräumigen Innenraum bestimmt, der zwar nicht das kohärenteste Außendesign aufweist, aber dennoch angenehm ist. Außerdem hat er einige coole Leichtmetallfelgen-Designs.

Bei der Lackierung wurden in diesem Jahr fünf Farben gestrichen – darunter Artisan Blue, Red Carpet und Chroma Elite Copper – und Bronze Smoke Metallic und Gilded Green Metallic eingeführt. Die Black Label-Ausstattung erhält außerdem Chroma Caviar (ein dunkelgraues Metallic-Finish).

Bevorzugte Merkmale

INFOTAINMENT-SYSTEM
Dieses System basiert auf einem relativ großen 13,2-Zoll-Touchscreen (horizontal angeordnet), ist einfach zu bedienen, erkennt Sprachbefehle mit normaler Stimme und erhält Over-the-Air-Updates. Als Ergänzung empfehlen wir eines der hervorragenden Revel-Audiosysteme.

RESERVE TRIM
Der hohe Preis des Black Label-Topmodells öffnet die Auswahl für begehrtere deutsche Konkurrenten wie die ausgezeichnete Mercedes-Benz GLE-Klasse. Mit der Reserve-Ausstattung können Käufer ihren Wagen mit dem V6-Motor, dem adaptiven Fahrwerk und verschiedenen anderen Extras ausstatten und dabei die Ausgaben unter Kontrolle halten.

Standard-Ausstattung

Die Basisversion des Nautilus 2023 SUV ist mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, LED-Außenbeleuchtung, beheizbaren Außenspiegeln (selbstabblendend auf der Fahrerseite), elektrischer Heckklappe, schlüssellosem Zugang und schlüsselloser Zündung, beheizbaren und elektrisch verstellbaren Vordersitzen mit Memory-Funktion auf der Fahrerseite, Kunstlederausstattung, digitalem 12,3-Zoll-Fahrer-Informationsdisplay, Lederlenkrad, automatischer Zwei-Zonen-Klimaautomatik und einem rahmenlosen, selbstabblendenden Rückspiegel ausgestattet.

Ein großzügig bemessener 13,2-Zoll-Touchscreen ist der Mittelpunkt eines Infotainmentsystems, das Apple CarPlay/Android Auto Smartphone-Integration, vier USB-Anschlüsse (zwei A-Typen, zwei C-Typen), Satellitenradio und eine 10-Lautsprecher-Audioanlage umfasst.

Zu den serienmäßigen Sicherheitsmerkmalen gehören ein Auffahrwarner mit automatischer Notbremsung, ein Toter-Winkel-Warner mit Querverkehrswarner, automatisches Fernlicht, Spurhalteassistent und Parksensoren hinten.

Werkseitige Optionen

Ein neues Premium-Paket für den Basis-SUV Nautilus 2023 bietet eine elektrisch verstellbare Lenksäule, sprachgesteuerte Navigation und einen Garagentoröffner. In der mittleren Ausstattungsvariante Reserve sind all diese Ausstattungsmerkmale bereits serienmäßig vorhanden. Darüber hinaus verfügt der Nautilus über ein Panoramadach (mit Sonnenschutz), beheizte und belüftete Vordersitze sowie kabelloses Laden.

Für das Jahr 2023 hat die Reserve-Ausstattung Anspruch auf ein Luxus-Paket mit Freisprecheinrichtung für die Heckklappe, die Funktion “Telefon als Schlüssel” und ein Revel-Audiosystem mit 13 Lautsprechern. Außerdem ist der V6-Motor mit Allradantrieb erhältlich. Diese Merkmale sind im Topmodell Black Label serienmäßig.

Das Black Label verfügt über 21-Zoll-Leichtmetallfelgen, Ledersitze und ein Revel-Audiosystem mit 19 Lautsprechern.

Zu den weiteren Extras des Nautilus 2023 gehören Scheibenwischer mit Regensensor, beheiztes Lenkrad, beheizte Rücksitze, eine 110-Volt-Steckdose, größere Leichtmetallfelgen, adaptive/abbiegende LED-Scheinwerfer, LED-Nebelscheinwerfer, weitere Fahrerassistenzsysteme (siehe Abschnitt Sicherheitstechnik unten) und ein Entertainmentsystem für die Rücksitze.

Motor und Getriebe

In der Einstiegsversion ist der Nautilus 2023 SUV mit einem turboaufgeladenen 2,0-Liter-4-Zylinder-Motor ausgestattet, der 250 PS leistet. Ein 8-Gang-Automatikgetriebe überträgt diese Leistung standardmäßig auf die Vorderräder (FWD) oder auf ein optionales Allradantriebssystem (AWD).

Alternativ können sich die Käufer für eine der beiden höheren Ausstattungen und einen 2,7-Liter-V6-Motor mit Doppelturboaufladung und serienmäßigem Allradantrieb entscheiden, der ebenfalls über ein 8-Gang-Automatikgetriebe verfügt. Er leistet 355 PS.

Beide Motoren verbrauchen Normalbenzin und sparen mit einer Stopp-/Restart-Funktion im Leerlauf ein paar Tropfen davon. Wenn der Neustart störend ist, kann diese Funktion abgeschaltet werden. Die maximale Anhängelast beträgt unabhängig vom Motor 3.500 Pfund.

2,0-Liter-Reihenmotor mit Turbolader
250 Pferdestärken bei 5.500 U/min
280 lb-ft @ 3.000 U/min
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 21/26 (FWD), 20/25 mpg (AWD)

2,7-Liter-V6-Motor mit Doppelturboaufladung
335 Pferdestärken bei 5.500 U/min
380 lb-ft Drehmoment bei 3.250 U/min
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 19/25 mpg

Video

FAQ Lincoln Nautilus
Wie viel kostet ein Lincoln Nautilus 2023?
Ist der Lincoln Nautilus 2023 ein guter SUV?
Wo wird der Lincoln Nautilus 2023 hergestellt?

Auch von Lincoln 2023

Lincoln Aviator 2023 / Lincoln Corsair 2023 / Lincoln Navigator 2023 /

Yuriy Drync

Leitender Automobilredakteur mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Automobilbranche und Motorentechnik.

Wie viel kostet ein Lincoln Nautilus 2023?
Die Preise für den Luxus-SUV Nautilus 2023 beginnen bei 43.030 $, die Topversion Black Label kostet ab 65.630 $.
Ist der Lincoln Nautilus 2023 ein guter SUV?
Der Nautilus 2023 ist ein luxuriöser SUV der Mittelklasse, der viel für sein Geld bietet, aber es gibt neuere Konkurrenten.
Wo wird der Lincoln Nautilus 2023 hergestellt?
Der Luxus-Geländewagen Nautilus 2023 wird im Ford-Werk Oakville in Kanada gebaut.