Mercedes-Benz A-Klasse 2023 Bewertung

Mercedes-Benz A-Klasse 2023

Wenn Sie auf der Suche nach Ihrem ersten Luxusauto sind, ist die Mercedes-Benz A-Klasse 2023 ein guter Anfang. Sie hat die Eleganz und die ansprechende Fahrdynamik eines Mercedes-Benz zu einem bescheidenen Preis. Sie ist kein ideales Familienauto, da der Kofferraum und die Rücksitze ziemlich eng sind, aber sie ist ein guter Einstieg in das Leben mit einem Luxusauto, wenn Sie nicht oft Passagiere befördern wollen. Es ist auch eine praktischere Alternative zu einem Coupé.

Ansicht von der linken Seite Mercedes-Benz A-Klasse

Limousine Mercedes-Benz A-Klasse

Ein Teil dessen, was die A-Klasse zu einem guten Wert unter den kleinen Luxuslimousinen macht, ist die Liste der Serienausstattung, die Sie für weniger als 35.000 Dollar erhalten.

Ansicht von der rechten Seite Mercedes-Benz A-Klasse

Zur Serienausstattung gehören unter anderem ein Panorama-Monddach, Ambiente-Innenbeleuchtung, fünf USB-Anschlüsse, Fernstart, ein digitales Kombiinstrument und vieles mehr. Es handelt sich um eine elegante und hochtechnologische Limousine, aber das Fahrverhalten ist etwas steifer als bei den größeren, teureren Modellen wie der C- und E-Klasse.

Rückansicht

Der einzige direkte Konkurrent der Mercedes-Benz A-Klasse 2023 ist der Audi A3. Der A3 ist eine weitere kleine Luxuslimousine, die der A-Klasse in Preis und Größe sehr ähnlich ist. Der A3 hat viele der gleichen Vor- und Nachteile wie die A-Klasse, wie z. B. die ansprechende Leistung und die engen Rücksitze. Es gibt auch den BMW 2er, der als 2-türiges Coupé oder Cabrio erhältlich ist, zusätzlich zum 4-türigen Gran Coupe.

Rückansicht Gepäckraum Mercedes-Benz A-Class

Mercedes-Benz A-Klasse 2023 Preisgestaltung

Zum jetzigen Zeitpunkt liegen uns noch keine offiziellen Preisangaben für die Mercedes-Benz A-Klasse 2023 vor. Da es sich um ein Übernahmemodell handelt, können wir davon ausgehen, dass die Preise in etwa mit denen des Modells 2022 übereinstimmen werden. Wir gehen davon aus, dass der Preis des A 220 bei etwa 34.000 Dollar beginnen wird, wobei 4Matic AWD eine Option von 2.000 Dollar ist.

Die Preisgestaltung der A-Klasse ist sehr ähnlich wie die des Audi A3. Wenn Sie eine kompakte Luxuslimousine zu einem guten Preis suchen, sollten Sie den Cadillac CT4 in Betracht ziehen, ein größeres, leistungsstärkeres Auto zu einem ähnlichen Preis wie die A-Klasse.

Die Mercedes-Benz A-Klasse 2023 fahren

Lassen Sie sich nicht von der Tatsache täuschen, dass es sich hier um das günstigste Auto der Mercedes-Benz Modellpalette handelt. Trotz ihres günstigen Einstiegspreises fährt sich die A-Klasse wie ein Mercedes. Der Turbomotor ist in der Stadt schwungvoll und hat auch auf der Autobahn genügend Durchzugskraft. Der kurze Radstand der A-Klasse sorgt für ein agiles Fahrverhalten, besonders wenn Sie sich für das 4Matic AWD-System entscheiden, das die Kraft auf alle vier Räder überträgt.

Eines der wenigen Mankos der A-Klasse ist das für Luxusauto-Verhältnisse straffe Fahrverhalten. Der kurze Radstand ermöglicht zwar ein scharfes Handling, lässt das Auto aber bei Straßenunebenheiten etwas hart wirken. Wenn Sie überwiegend auf glatten Straßen fahren, wird dies kein großes Problem sein.

Jede A-Klasse ist mit einem 7-Gang-Doppelkupplungs-Automatikgetriebe ausgestattet. Dieses Getriebe erfüllt seine Aufgabe, fühlt sich aber manchmal etwas klobig an im Vergleich zu einigen raffinierteren Getrieben in der Welt der Luxusautos.

Innenraumkomfort

Die A-Klasse mag das günstigste Modell von Mercedes-Benz sein, aber der Innenraum ist alles andere als billig. Er verfügt über ein elegantes Design und viele hochwertige Materialien, die für diese Preisklasse ziemlich beeindruckend sind.

Blick in das Innere des Multimedia-Torpedos

Zur exzellenten Serienausstattung gehören ein Panoramadach, eine 64-farbige Ambientebeleuchtung und ein digitales Kombiinstrument. MB-Tex Kunstledersitze sind serienmäßig, Echtleder ist optional erhältlich.

Blick in den Torpedoraum

Die A-Klasse hat technisch Sitzplätze für bis zu fünf Personen, aber drei Personen in den Rücken zu stopfen wäre eine weniger als luxuriöse Erfahrung. Die Rücksitze sind ziemlich eng, vor allem, wenn vorne ein großer Fahrer und ein Beifahrer sitzen. Für gelegentliche Kurztrips sind sie akzeptabel, aber wenn Sie die Rücksitze regelmäßig nutzen, werden Ihre Passagiere ein geräumigeres Auto wie die C-Klasse zu schätzen wissen. Die Vordersitze hingegen sind sehr geräumig.

Multimedia

Der Kofferraum ist auf 8,6 Kubikmeter begrenzt, was ihn zu einem der kleinsten Kofferräume in dieser Klasse macht. Wenn Sie auf der Suche nach einem kleinen Luxusfahrzeug mit ordentlichem Laderaum sind, ist der Crossover der Mercedes-Benz GLA-Klasse vielleicht die bessere Wahl.

Innenansicht

Äußeres Styling

Mercedes-Benz ist typischerweise für sein konservatives, zurückhaltendes Styling von Luxusautos bekannt. Die Ästhetik der A-Klasse hat jedoch einen gewissen Pfiff. Sie hat eine scharfe LED-Lichtsignatur vorne und hinten, und die schlanken Karosserielinien verleihen ihr ein Coupé-ähnliches Styling. Die Haltung ist ausgesprochen sportlich, was durch die Doppelauspuffanlage und die serienmäßigen 18-Zoll-Räder noch unterstrichen wird.

Die Abmessungen der A-Klasse sind fast identisch mit denen des Audi A3. Sie liegt auf der kleinen Seite der kompakten Luxuslimousinen und könnte als Kleinstwagen bezeichnet werden. Selbst kompakte Nicht-Luxuslimousinen wie der Honda Civic und der Nissan Sentra sind ein wenig größer als die A-Klasse.

Bevorzugte Merkmale

MBUX INFOTAINMENT SYSTEM
Das serienmäßige 7-Zoll-Infotainmentsystem ist funktionsreich und benutzerfreundlich, mit einer Sprachsteuerung, die auf die Aufforderung “Hey, Mercedes” reagiert. Es lässt sich auf einen größeren, schöneren 10,25-Zoll-Bildschirm aufrüsten.

FAHRERASSISTENZ-PAKET
Dieses optionale Paket bietet eine lange Liste von Fahrerassistenzfunktionen wie den adaptiven Geschwindigkeitsregler Distronic, den Ausweichlenkassistenten, den Geschwindigkeitsbegrenzungsassistenten und vieles mehr.

Standard-Ausstattung

Die Liste der Serienausstattung des A 220 ist angesichts seines bescheidenen Einstiegspreises ziemlich beeindruckend. Zur Serienausstattung gehören ein Panorama-Monddach, LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, MB-Tex Kunstlederpolsterung, 12-fach elektrisch verstellbare Vordersitze, Fernstart, 64-farbige Ambiente-Innenbeleuchtung, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und Dynamic Select mit vier Fahrmodi: Individual, Sport, Comfort und Eco.

Das serienmäßige MBUX-Infotainment-System verfügt über einen 7-Zoll-Bildschirm, der über ein Touchpad gesteuert wird. Es ist mit Android Auto, Apple CarPlay, Bluetooth und HD Radio ausgestattet. Zu den weiteren exzellenten technischen Merkmalen gehören eine digitale 7-Zoll-Anzeige und fünf USB-Anschlüsse.

Zu den serienmäßigen Sicherheitsmerkmalen gehören eine Rückfahrkamera, Toter-Winkel-Überwachung, automatische Notbremsung mit Fußgängererkennung, Seitenwind-Assistent und ein Aufmerksamkeitsmonitor für den Fahrer.

Werkseitige Optionen

Eine der beliebtesten Optionen für die A-Klasse ist der 4Matic AWD, der die Leistung und die Traktion bei jedem Wetter verbessert. Abgesehen vom serienmäßigen Allradantrieb des 4Matic-Modells verfügen der A 220 und der A 220 4Matic über die gleiche Serienausstattung und Optionen.

Das Premium-Paket macht die A-Klasse noch luxuriöser mit 10,25-Zoll-Infotainment- und Kombiinstrument-Displays, SiriusXM, automatisch abblendenden Spiegeln, elektrisch anklappbaren Spiegeln, Keyless-Go, mit dem Sie das Auto ver- und entriegeln können, ohne den Schlüssel aus der Tasche nehmen zu müssen, und einer elektrischen Kofferraumklappe mit Freisprecheinrichtung. Das erhältliche Multimedia-Paket bietet zusätzlich Navigation und Geschwindigkeitsbegrenzungsassistent.

Eines unserer Lieblings-Optionspakete für den A 220 ist das Fahrerassistenz-Paket. Es bietet eine lange Liste von Sicherheitsfunktionen, darunter den adaptiven Geschwindigkeitsregler Distronic, den aktiven Lenkassistenten, den Ausweichlenkassistenten, den Querverkehrswarner, den Geschwindigkeitsbegrenzungsassistenten, den Spurhalteassistenten, Pre-Safe Plus und die streckenbezogene Geschwindigkeitsanpassung.

Wenn Ihnen der Look des Auslaufmodells AMG gefällt, können Sie den A 220 mit dem AMG Line-Paket ausstatten, das den AMG-Look innen und außen sowie Schaltwippen und ein tiefergelegtes Fahrwerk beinhaltet. Mit dem optionalen Lichtpaket Exterieur kommen aktive LED-Scheinwerfer und ein adaptiver Fernlichtassistent hinzu.

Zu den weiteren Optionen gehören Ledersitze, beheizbare und belüftete Vordersitze, eine Dashcam, kabelloses Aufladen, Burmester Premium Audio, Holzausstattung, verschiedene Felgen- und Lackoptionen und vieles mehr.

Motor und Getriebe

Der Basismotor des Mercedes-Benz A 220 ist ein 2,0-Liter-Reihenmotor mit Turbolader, der mit einem 7-Gang-DCT-Automatikgetriebe gekoppelt ist. Die Leistung von 188 PS hört sich vielleicht nicht aufregend an, aber es ist ein gut abgestimmter Motor mit viel Schwung, und er ist sehr sparsam.

Das DCT-Getriebe funktioniert gut, ist aber gelegentlich etwas klobig. Der verfügbare 4Matic-Allradantrieb verbessert die Leistung und die Traktion bei jedem Wetter und sorgt gleichzeitig für einen guten Kraftstoffverbrauch.

2,0-Liter-Reihenmotor mit Turbolader (A 220)
188 Pferdestärken bei 5.800 U/min
221 lb-ft Drehmoment bei 1.250-4.000 U/min
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 25/36 mpg (FWD), 25/34 mpg (AWD)

Video

FAQ Mercedes-Benz A-Klasse
Ist die Mercedes-Benz A-Klasse besser als die C-Klasse?
Wird die Mercedes-Benz A-Klasse nicht mehr hergestellt?
Warum ist die Mercedes-Benz A-Klasse so günstig?

Auch von Mercedes-Benz 2023

Mercedes-AMG GLE Coupe 2023 / Mercedes-Benz GLE 2023 / Mercedes-Benz GLB 2023 / Mercedes-Benz CLA 2023 / Mercedes-EQ EQS 2023 / Mercedes-Benz GLC 2023 / Mercedes-Benz E-Klasse 2023 / Mercedes-Benz C-Klasse 2023 / Mercedes-Benz S-Klasse 2023 / Mercedes-Benz GLA 2023 / Mercedes-Benz GLS 2023 /

Google Gangs

Ein kleines Unternehmen namens Google Gangs, das über eigene Journalisten verfügt und umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit bei der Bereitstellung von Nachrichtenartikeln zu Automobilthemen hat.

Ist die Mercedes-Benz A-Klasse besser als die C-Klasse?
Die A-Klasse ist kleiner und günstiger als die C-Klasse, aber die C-Klasse ist geräumiger und luxuriöser.
Wird die Mercedes-Benz A-Klasse nicht mehr hergestellt?
Nein, die Mercedes-Benz A-Klasse ist auch im Modelljahr 2023 noch im US-Programm der Marke.
Warum ist die Mercedes-Benz A-Klasse so günstig?
Die A-Klasse ist das günstigste Modell von Mercedes-Benz, weil sie die kleinste Limousine der Marke ist.