Mitsubishi Outlander 2023 Bewertung

Mitsubishi Outlander 2023

Der neue Mitsubishi Outlander 2023 wird in Japan gebaut und sieht wohl großartig aus. Er ist 0,6 Zoll länger als das Vorgängermodell und hat einen um 1,4 Zoll längeren Radstand. Zusammen mit den zusätzlichen Zentimetern in der Breite sorgt dies für einen geräumigeren Innenraum mit einem zusätzlichen Zentimeter Beinfreiheit vorne und hinten. Wie bisher wird der Outlander als dreireihiger Crossover-SUV mit sieben Sitzplätzen verkauft.

Ansicht von der linken Seite Mitsubishi Outlander

SUV Mitsubishi Outlander

Unter der Motorhaube arbeitet ein 2,5-Liter-4-Zylinder-Motor, der 181 PS und 181 lb-ft Drehmoment über ein stufenloses Getriebe (CVT) mit acht voreingestellten Stufen oder Gängen an die Vorderräder (oder alle vier) schickt. Ein serienmäßiger Fahrmodus-Wahlschalter ermöglicht es dem Outlander-Fahrer, diesen Mitsubishi-SUV an unterschiedliche Straßenbedingungen anzupassen. Der Outlander mit Frontantrieb (FWD) verfügt über fünf Einstellungen (Normal, Asphalt, Schotter und Schnee), während der Outlander mit Allradantrieb (4WD) alle diese Einstellungen plus einen Schlamm-Modus bietet.

Ansicht von der rechten Seite Mitsubishi Outlander

Die Plug-in-Hybrid-Version (PHEV) des Outlander 2023 – die separat getestet wird – ist eine Weiterentwicklung des Mitsubishi Outlander 2023, der ausschließlich als PHEV verkauft wird. Eine PHEV-Version dieses neuen Outlanders wird in etwa einem Jahr auf den Markt kommen.

Rückansicht

Der neue Outlander sieht nicht nur gut aus, sondern verfügt auch über deutlich fortschrittlichere Fahrerassistenzsysteme. Besonders hervorzuheben ist der Mi-Pilot Assist, der ab dem SE zur Serienausstattung gehört. Mi-Pilot Assist ist ein Technologiepaket, das die aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop-and-Go, Spurhalteassistent, Spurzentrierung und Verkehrszeichenerkennung ergänzt. Dieses teilautonome System trägt dazu bei, den Stress des Fahrers auf langen Autobahnfahrten zu reduzieren.

Rückansicht Gepäckraum

Wie bisher unterstützt Mitsubishi seinen Outlander SUV mit einer beeindruckenden Antriebsstrang-Garantie, die 10 Jahre oder 100.000 Meilen lang gilt, je nachdem, was zuerst eintritt.

Zu den Konkurrenten des Mitsubishi Outlander 2023 gehören der Kia Sorento und der Volkswagen Tiguan, zwei weitere kompakte Crossover-SUVs mit drei Reihen.

Mitsubishi Outlander 2023 Preise

Die Preise für den Mitsubishi Outlander 2023 ES beginnen bei 26.095 US-Dollar, zuzüglich 1.195 US-Dollar für die Anreise.

Der gleiche Outlander ES mit Allradantrieb (AWD), von Mitsubishi Super All-Wheel Control (S-AWC) genannt, beginnt bei 28.095 Dollar. Wenn Sie den ES mit dem Convenience-Paket (20-Zoll-Leichtmetallfelgen und Mitsubishi Connect-Sicherheitsdienste) bestellen, müssen Sie für jedes Modell 1.000 Dollar mehr bezahlen.

Der Aufstieg zum Outlander SE-Modell bedeutet eine etwas umfangreichere Serienausstattung und einen Einstiegspreis von 29.165 US-Dollar. Für den Allradantrieb werden weitere 2.000 Dollar fällig. Eine spezielle Outlander SE Launch Edition ist ebenfalls erhältlich und kostet ab 29.995 US-Dollar.

In der SEL-Ausstattung beginnt der Mitsubishi Outlander 2023 bei 32.245 Dollar (FWD) oder 34.245 Dollar (AWD). Die SEL S-AWC Launch Edition mit Semianilin-Lederausstattung, beheiztem Lenkrad und Head-up-Display beginnt bei 35.345 Euro.

Das Topmodell des Outlander ist das SEL Touring-Paket, das mit Semianilin-Leder, Bose-Audiosystem, Head-up-Display, Panoramadach und beheiztem Lenkrad ausgestattet ist. Mit Allradantrieb kostet er rund 37.000 $.

Welches Modell ist das richtige für mich?

Mitsubishi Outlander 2023 ES

18-Zoll-Leichtmetallräder
Innenausstattung aus Stoff
Vorausschauende Kollisionsvermeidung
Toter-Winkel-Warnung
Automatische Notbremsung hinten
Apple CarPlay/Android Auto
USB-Anschlüsse vorne
8-Zoll Smartphone Link Display Audio

Mitsubishi Outlander 2023 ES-Komfort-Paket

ES-Ausstattung, plus:
20-Zoll-Leichtmetallfelgen
Mitsubishi Connect

Mitsubishi Outlander 2023 SE

20-Zoll-Leichtmetallfelgen
LED-Nebelscheinwerfer
Beheizbare Außenspiegel und Vordersitze
Lederbezogenes Lenkrad
Mitsubishi-Verbindung
Multi-View-Kamerasystem
Einparksensoren vorne
Mitsubishi Pilot Assist
Adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Stop and Go
Fahrspurhalte-Assistent
Spurverlassenswarnung
Verkehrszeichenerkennung
Navigation
Kabelloses Laden von Smartphones
USB-Anschluss hinten

Mitsubishi Outlander 2023 SE Einführungsausgabe

SE-Ausstattung, plus:
Digitale 12,3-Zoll-Anzeigen
Bose Premium-Soundsystem
Elektrisches Panorama-Schiebedach
Chrom-Plakette auf der Motorhaube
Amazon Echo Auto
Audible-Abonnement (drei Monate)
Amazon Prime Music Abonnement (sechs Monate)

Mitsubishi Outlander 2023 SE Technik-Paket

Digitale 12,3-Zoll-Anzeigen
Bose Premium-Soundsystem
Elektrisches Panorama-Schiebedach

Mitsubishi Outlander 2023 SEL

12,3-Zoll-Digitalanzeige
Innenraum mit Lederausstattung
Fahrersitz-Memory mit Schlüsselverknüpfung
Elektrisch verstellbarer Beifahrersitz
Dachreling
Beheizbare Rücksitze
3-Zonen-Klimaautomatik

Mitsubishi Outlander 2023 SEL Einführungsausgabe

Beheiztes Lenkrad
Semi-Anilin-Ledersitzflächen
10,8-Zoll Head-up-Display
Hochziehbare Sonnenschutzdächer hinten
Chrom-Plakette auf der Motorhaube
Amazon Echo Auto
Audible-Abonnement (drei Monate)
Amazon Prime Music Abonnement (sechs Monate)

Mitsubishi Outlander 2023 SEL Touring

Beheiztes Lenkrad
Semi-Anilin-Ledersitzflächen
10,8-Zoll Head-up-Display
Bose Premium-Soundsystem
Elektrisches Panorama-Schiebedach
Ausziehbare Sonnenschutzdächer hinten

Den Mitsubishi Outlander 2023 fahren

Der Outlander ist ein straffes, gut gebautes Crossover-SUV, das von einem dick umrandeten Lenkrad und einem Fahrwerk profitiert, das auf guten Fahrkomfort abgestimmt ist, ohne schwammig zu sein. Die Lenkung und die Bremsen sind zwar leichtgängig, aber das geht nicht auf Kosten eines guten Gefühls.

Obwohl der direkt eingespritzte 2,5-Liter-Motor, der von Nissan in Japan gebaut wird, nur 181 PS leistet, fühlt sich der neue Outlander reichlich motorisiert an. Das stufenlose Automatikgetriebe (CVT) verrichtet seine Arbeit unauffällig, unterstützt von acht voreingestellten “Gängen”, die über Schaltwippen hinter dem Lenkrad gewählt werden können. Der Outlander ist auch auf der Autobahn ruhig und entspannt, wo er beeindruckende 31 mpg (laut EPA) erreicht.

Die Doppelverglasung der Vorderseite trägt dazu bei, dass der Innenraum des Outlander bemerkenswert leise ist, und der Fahrersitz ist sowohl stützend als auch weich, was durch das diamantgenähte Semianilinleder unterstützt wird, das auch die Türverkleidungen ziert. Die Sicht aus der Windschutzscheibe des Outlander ist gut, auch wenn es durch die eckige Motorhaube etwas schwierig ist, die Front des Fahrzeugs in engen Situationen zu erkennen.

Das 12,3-Zoll-Digitalinstrumentarium des Outlander SEL ist hervorragend – ebenso klar und leicht ablesbar wie der große Infotainment-Bildschirm in der Mittelkonsole, der von echten Drehknöpfen für Lautstärke und Sender profitiert.

Der gerändelte Metalldrehknopf an der Mittelkonsole bietet Einstellungen für Eco, Normal, Asphalt, Schotter, Schnee und Schlamm. Tarmac ist übrigens die Sport-Einstellung, bei der die Motordrehzahl erhöht wird und der Outlander schneller auf Gaspedaleingaben reagiert.

Mit seinem soliden Fahrwerk, dem luxuriösen Innenraum, dem gut abgestimmten Fahrwerk und neuen Technologien wie den digitalen Anzeigen und dem Pilot Assist ist der neue Outlander vielleicht kein reiner Mitsubishi, aber es lässt sich nicht leugnen, dass er ein attraktiver und durch und durch moderner Crossover-SUV mit 5+2 Sitzplätzen ist.

Innenraum-Komfort

Der Outlander ist mit einem digitalen 12,3-Zoll-Kombiinstrument und einem 9-Zoll-Mittelbildschirm erhältlich. Kabelloses Aufladen von Smartphones mit Android Auto und kabellosem Apple CarPlay ist ebenfalls verfügbar. Das kabellose Android Auto ist nicht verfügbar.

Blick in das Innere des Multimedia-Torpedos

Zusätzlich zu den drei Sitzreihen verfügen alle Outlander über 11 Airbags und eine Vielzahl von USB-A- und USB-C-Ladeanschlüssen sowie mehrere Ablagemöglichkeiten.

Blick in den Torpedoraum

Das Armaturenbrett des neuen Outlander ist horizontal gestaltet, was das Gefühl von Geräumigkeit noch verstärkt, und die Mittelkonsole scheint von der Instrumententafel zu “schweben”. Hochwertig abgesteppte, weiche Polsterungen auf der Instrumententafel und der Mittelkonsole tragen zum Komfort der Insassen und zur luxuriösen Ausstrahlung des Fahrzeugs bei.

Multimedia

Zu den durchdachten Details gehören beleuchtete Türgriffe im Innenraum und mehrere Smartphone-Halterungen. Das dick umrandete Outlander-Lenkrad und der neue elektronische Schalthebel (eine Mitsubishi-Premiere) sind so geformt, dass sie gut in der Hand des Fahrers liegen.

Innenansicht

Die Top-Ausstattung des Mitsubishi Outlander 2023 ist großzügig. So gehören beispielsweise ein adaptiver Tempomat und ein Spurhalteassistent zur Serienausstattung. Ebenso wie ein 10,8-Zoll-Head-up-Display, Semianilin-Ledersitzbezüge, Navigation und ein Bose-Audiosystem mit 10 Lautsprechern. Eine elektrische Heckklappe mit Kick-Motion-Funktion und ein Panorama-Schiebedach sind ebenfalls erhältlich.

Fünf Personen finden im neuen Outlander relativ bequem Platz, plus zwei Kinder. Ein Erwachsener kann bei kurzen Fahrten seitlich in der klappbaren dritten Reihe sitzen, aber nicht bei längeren Fahrten.

Äußeres Styling

Mit dem Design des neuen Outlander der 4. Generation wollte Mitsubishi diesem kompakten 7-sitzigen SUV eine kraftvolle Präsenz und Funktionalität verleihen, die dem bewährten SUV-Erbe der Marke angemessenen Respekt zollt.

Ist Mitsubishi das gelungen? Wir denken ja. Das flache Dach sieht mehr nach SUV als nach Crossover aus, und die aufrechte Nase des Outlander, die eine Weiterentwicklung des Dynamic Shield des Unternehmens ist, wirkt besonders kühn.

Das Tagfahrlicht und die Blinker sind hoch an der Front platziert, während die Scheinwerfer tiefer und weit außen an der Frontschürze angebracht sind. Die LED-Scheinwerfer bestehen aus drei vertikal angeordneten Leuchten, mit zwei Abblendlichtern oben und einem Fernlicht unten.

Die Radgrößen reichen von 18 bis 20 Zoll, und eine hohe Charakterlinie direkt unterhalb der markanten Gürtellinie des Outlander lässt die Karosserie des neuen Mitsu-SUV dick und kraftvoll erscheinen. Die hinterste Dachsäule wurde laut Mitsubishi von der Heckflosse eines Jets inspiriert.

Mitsubishi sagt, dass ein sechseckiges Motiv auf der Heckklappe des neuen Outlander eine visuelle Verbindung zu einem alten Montero mit einem externen Reserverad auf der Rückseite herstellt. Während es uns schwer fällt, das zu erkennen, fügen die T-förmigen Rückleuchten ein horizontales Thema hinzu, das dem neuen Outlander ein Gefühl der visuellen Stabilität verleiht.

Beliebte Merkmale

DIGITALES 12,3-ZOLL-KOMBIINSTRUMENT
Diese digitale Instrumententafel, die erste von Mitsubishi, ist außergewöhnlich klar und leicht ablesbar. Wenn verschiedene Fahrmodi gewählt werden, erscheint zwischen Tachometer und Drehzahlmesser ein der Szene entsprechendes Bild des Outlander in Farbe.

MI-PILOT ASSIST
Mit diesem ab dem SE serienmäßigen Fahrerassistenzsystem wird der aktive Tempomat durch einen aktiven Spurhalteassistenten, einen Spurhalteassistenten und eine Verkehrszeichenerkennung unterstützt, was bedeutet, dass der Outlander die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit kennt (und anzeigt).

Standard-Ausstattung

In der Basisausstattung ES verfügt der Mitsubishi Outlander 2022 über eine Stoffausstattung und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen. Der ES verfügt außerdem über einen 8-Zoll-Touchscreen, eine automatische Notbremsung, einen Toter-Winkel-Warner, Apple CarPlay/Android Auto und zwei USB-Anschlüsse vorne.

Der Outlander SE ist deutlich besser ausgestattet. Neben 20-Zoll-Leichtmetallfelgen und einem lederbezogenen Lenkrad verfügt der SE über einen Innenraum mit Wildlederbezug, beheizbare Vordersitze, eine Multiview-Kamera, kabelloses Aufladen von Smartphones, Navigation, hintere USB-Anschlüsse, vordere Parksensoren und Mi-Pilot Assist, der einen adaptiven Tempomat, Spurhalteassistent, Spurzentrierung und Verkehrszeichenerkennung umfasst.

Ein spezielles Launch Edition-Modell des Outlander SE bietet zusätzlich die digitale 12,3-Zoll-Instrumententafel, ein Panorama-Schiebedach, Bose Premium Audio und Kurzabonnements für Amazon Echo Auto und Amazon Prime Music.

Der Outlander SEL verfügt serienmäßig über eine Lederausstattung, das digitale 12,3-Zoll-Instrumentenbrett, einen elektrisch verstellbaren Beifahrersitz, beheizbare Rücksitze, eine Dachreling und eine 3-Zonen-Klimaautomatik. Die Launch Edition SEL bietet zusätzlich ein beheizbares Lenkrad, Semi-Anilin-Leder im Innenraum, ein 10,8-Zoll-Head-up-Display und Kurzzeit-Abonnements für Amazon Echo Auto (drei Monate) und Amazon Prime Music (sechs Monate).

Werkseitige Optionen

Für die Basisversion des Outlander ES ist eine der beliebtesten Optionen das Komfortpaket. Für 1.000 Dollar erhalten Sie 20-Zoll-Leichtmetallfelgen und Mitsubishi Connect, eine mit dem Mobilfunknetz verbundene Plattform mit Sicherheitsdiensten wie OnStar von GM.

Beim SE sollten Sie das Tech-Paket in Betracht ziehen. Für 2.300 Dollar erhalten Sie die digitale 12,3-Zoll-Instrumententafel, ein Bose Premium-Soundsystem und ein Panorama-Schiebedach.

Für das Flaggschiff Mitsubishi Outlander 2023 SEL können Sie auch ein Touring-Paket bestellen. Für 2.700 Dollar erhalten Sie eine reichhaltige Semianilin-Lederausstattung, ein beheizbares Lenkrad, ein 10,8-Zoll-Head-up-Display, ein Bose-Soundsystem, ein Panorama-Schiebedach und hochziehbare Sonnenblenden in den hinteren Türen.

Motor und Getriebe

Der einzige Motor im Mitsubishi Outlander 2023 ist ein 2,5-Liter-Vierzylinder, der 181 PS und 181 lb-ft Drehmoment über ein stufenloses Automatikgetriebe auf die Vorderräder (oder alle vier) überträgt. Dieser von Nissan in Japan gebaute Motor mit Aluminiumblock verfügt über eine Direkteinspritzung und mehrere Maßnahmen zur Verringerung der inneren Reibung, insbesondere verspiegelte Zylinderbohrungen und eine Ölpumpe mit variabler Fördermenge.

Obwohl wir keine großen Fans von CVT-Getrieben sind (sie neigen dazu, dass sich ein Fahrzeug träge anfühlt), verfügt das Getriebe im neuen Outlander über einen 8-Gang-Sportmodus, der eine stufenweise Steuerung über Schaltwippen hinter dem Lenkrad ermöglicht. In diesem Modus fühlt sich der Outlander viel reaktionsfreudiger an, während er gleichzeitig im Alltag völlig geschmeidig und unauffällig fährt.

Outlander mit S-AWC (Super-All Wheel Control) verfügen über ein elektronisch gesteuertes Allradsystem mit einer hydraulischen Kupplung in der Mittelkupplung. Diese Kupplung, die die Kraftverteilung steuert, schickt die Kraft bei aggressiven Starts nach hinten, um das Durchdrehen der Vorderräder zu reduzieren und die Stabilität zu erhöhen, insbesondere auf rutschigen Straßen.

2,5-Liter-Reihenvierzylinder
181 PS bei 6.000 U/min
181 lb-ft @ 3.600 U/min
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 24/31 mpg

Video

FAQ Mitsubishi Outlander
Wie viel kostet ein Mitsubishi Outlander 2023?
Ist der Mitsubishi Outlander 2023 ein guter SUV?
Hat der Mitsubishi Outlander 2023 einen Allradantrieb?

Auch von Mitsubishi 2023

Mitsubishi Eclipse Cross 2023 /

Yuriy Drync

Leitender Automobilredakteur mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Automobilbranche und Motorentechnik.

Wie viel kostet ein Mitsubishi Outlander 2023?
Der kompakte 3-Reihen-SUV Outlander 2023 beginnt bei 26.095 $ und geht bis zu 35.345 $.
Ist der Mitsubishi Outlander 2023 ein guter SUV?
Der neue Mitsubishi Outlander 2023 ist eine große Verbesserung gegenüber der vorherigen Generation und kann mit dem Rest der Klasse auf Augenhöhe konkurrieren.
Hat der Mitsubishi Outlander 2023 einen Allradantrieb?
Der Allradantrieb ist in jeder Ausstattungsvariante des Outlander 2023 SUV optional erhältlich - mit Ausnahme der SEL Launch Edition, wo er serienmäßig ist.