Volkswagen Passat 2023 Bewertung

Vorderansicht Volkswagen Passat 2023

Wer noch einen Volkswagen Passat 2023 haben möchte, sollte sich beeilen. In diesem Jahr dreht sich der Passat zum letzten Mal um die Sonne und geht mit einer limitierten Sonderedition an den Start, die passenderweise Limited Edition heißt. Niemand kann VW vorwerfen, dass er übermäßig schick ist.

Ansicht von der linken Seite Volkswagen Passat

Limousine Volkswagen Passat 2023

Dennoch ist der neue Passat Limited Edition serienmäßig mit einer Vielzahl von Ausstattungsmerkmalen versehen, darunter beheizbare Sitze vorne und hinten sowie ein Audiosystem der Marke Fender. Für die Nicht-Rocker da draußen: Fender stellt E-Gitarren und Verstärker her, darunter die Stratocaster, die vor allem mit Jimi Hendrix in Verbindung gebracht wird.

Ansicht von der rechten Seite Volkswagen Passat

Da sie nur drei Riesen mehr kostet als die Einstiegs-SE, ist sie fast ein Schnäppchen. Umso dringender ist es, dass Volkswagen nur 1.973 Exemplare der Limited Edition produziert, die an das Jahr erinnert, in dem der Name Passat erstmals in Europa eingeführt wurde.

Rückansicht Volkswagen Passat

Sollten sich Käufer für einen günstigeren Passat 2023 entscheiden, stehen ihnen immer noch der SE und die R-Line zur Auswahl. Alle Versionen bieten einen hohen Fahrkomfort, eine große Rücksitzfläche, einen ebenso großzügigen Kofferraum sowie eine nahezu luxuriöse Ausstattung und Gestaltung des Innenraums.

Volkswagen Passat 2023 Preisgestaltung

Der SE, die erste von drei Ausstattungsvarianten, hat eine unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers von 27.295 Dollar, zuzüglich der Kosten für die Anreise. Die R-Line kostet weitere 2.000 $.

Das Topmodell des Passat 2023 ist die Limited Edition mit einem Preis von 30.295 Euro. Die Premium-Lackierung Aurora Red Metallic kostet weitere 395 Dollar.

Zum Vergleich: Der Honda Accord und der Toyota Camry beginnen bei rund 25 000 Dollar. Der Hyundai Sonata, der Kia K5 und der Nissan Altima liegen näher bei 24.000 Dollar. Das gilt auch für den Subaru Legacy, der serienmäßig mit Allradantrieb ausgestattet ist.

Den Volkswagen Passat 2023 fahren

Die dünnen Vordersäulen tragen zu einer ausgezeichneten Sicht nach außen bei, obwohl wir froh sind, dass der Tote-Winkel-Warner zur Serienausstattung gehört. Bei der Suche nach einer idealen Fahrposition hilft der höhenverstellbare Fahrersitz.

Die Leistung des Motors ist angemessen, aber nicht auffallend muskulös. Für ein leichtes Vorankommen, das dem Fahrer keine großen Anstrengungen abverlangt, ist der Passat bestens geeignet. Das Fahrwerk bietet ein gedämpftes Fahrverhalten und ein sicheres und vorhersehbares Handling.

Wenn das alles ein wenig uninspirierend klingt, liegt das am Passat. Nicht, dass jemand ein unsicheres und unberechenbares Fahrverhalten haben möchte, aber ein bisschen mehr Präzision und Gefühl würde nicht schaden.

Innenraumkomfort

Der Passat macht das typische VW-Ding, hochwertige Soft-Touch-Kunststoffe an den sichtbarsten Stellen und dort, wo die Ellbogen landen, zu platzieren. Das Gesamtdesign ist zurückhaltend, für manchen Geschmack vielleicht zu sehr.

Blick auf den Multimedia-Torpedo

Auch der 6,3-Zoll-Infotainment-Touchscreen wirkt im Vergleich zu den Angeboten der neueren Konkurrenten eher klein. Die Topversion des Kia K5 hat zum Beispiel ein 10,25-Zoll-Display.

Art des Torpedos

Dennoch ist der Innenraum komfortabel und bietet viel Platz – auch wenn er nicht zu den besten seiner Klasse gehört. Die Beinfreiheit im Fond ist mit 39,1 cm objektiv ausreichend, aber der Honda Accord übertrifft sie mit 40,4 cm.

Multimedia

Ähnlich verhält es sich mit dem Kofferraum. Die 15,9 Kubikmeter des Passat sind unbestreitbar geräumig. Doch auch hier schneidet der Accord mit 16,7 Kubikmetern am besten ab. Wir empfehlen eine Probefahrt mit beiden Fahrzeugen, wobei die persönlichen Prioritäten im Vordergrund stehen sollten.

Innenansicht

Äußeres Styling

Wie das Innendesign scheut auch das Äußere des VW Passat davor zurück, große Worte zu machen. Das ist bei Mittelklasselimousinen nicht unüblich. Das ist auch keine Kritik, sondern nur eine Feststellung.

Die R-Line hat etwas mehr Präsenz als die SE, mit modellspezifischen Front- und Heckschürzen, einem Heckspoiler und 19-Zoll-Leichtmetallrädern. Die beiden anderen Versionen fahren auf 18-Zoll-Rädern.

Die Limited Edition ist in Racing Green Metallic erhältlich. Die anderen Modelle sind nicht in Racing Green Metallic erhältlich, aber alle drei bieten die Möglichkeit, Aurora Red Metallic zu wählen.

Beliebte Merkmale

ADAPTIVE SCHEINWERFER
Die adaptiven LED-Scheinwerfer der Modelle R-Line und Limited Edition bewegen sich im Einklang mit der Lenkung und leuchten in Kurven. Selbst wenn sie eine halbe Sekunde mehr Reaktionszeit bieten, kann das bedeuten, dass man auf einer dunklen, kurvigen Landstraße kein Reh überfährt.

VW CAR-NET
Diese Funktion verbindet das Smartphone des Besitzers mit seinem neuen Passat. Zu den verfügbaren Funktionen gehören die Fernverriegelung/-entriegelung, die Kontaktaufnahme mit dem Pannendienst, die Ortung eines gestohlenen Fahrzeugs und die Unterstützung des Fahrers beim Auffinden des Fahrzeugs auf einem Parkplatz durch Hupen und Blinken. Der Dienst ist kostenpflichtig, aber VW bietet eine kostenlose Testphase an.

Serienmäßige Ausstattung

Alle drei Ausstattungsniveaus des Passat 2023 verfügen über automatische LED-Scheinwerfer mit Anfahr- und Abfahrfunktion, Scheibenwischer mit Regensensor, elektrisches Schiebedach, schlüsselloses Ein- und Ausschalten, Fernstart, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, beheizbare Vordersitze, Kunstlederpolsterung (perforiert), Lederlenkrad und einen selbstabblendenden Rückspiegel.

Zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung gehören ein Auffahrwarner mit automatischer Notbremsung und Fußgängererkennung, ein Toter-Winkel-Warner mit Querverkehrswarner, ein Spurhalteassistent und ein adaptiver Tempomat.

Das Infotainment-System wird über einen 6,3-Zoll-Touchscreen oder Sprachbefehle gesteuert und umfasst einen CD-Player, Satellitenradio, drei USB-Anschlüsse, Bluetooth, Apple CarPlay/Android Auto Smartphone-Integration und die Möglichkeit für Wi-Fi (mit einem Abonnement erhältlich).

Werkseitige Optionen

Die tatsächlichen Extras in der gesamten Modellreihe beschränken sich auf relativ kleine Dinge wie Fußmatten, verschließbare Radbolzen, Kofferraumauskleidung, Premium-Lackierung und einen Garagentoröffner. Wer eine umfangreichere Ausstattung wünscht, muss sich für eine der beiden höheren Ausstattungsvarianten entscheiden.

Sowohl die R-Line- als auch die Limited Edition-Version des Passat 2023 verfügen über adaptive Scheinwerfer mit Kurvenlicht und automatischem Fernlicht sowie über eine Ambientebeleuchtung im Innenraum, ein Navigationssystem, ein paar weitere USB-A-Anschlüsse und ein Audiosystem der Marke Fender.

Die R-Line ist die sportliche Variante mit Schaltwippen unter dem Lenkrad und einem schwarzen Heckspoiler.

Die Limited Edition bietet zusätzlich Echtleder-Sitzflächen (auch perforiert), 8-fach elektrisch verstellbare Vordersitze mit Memory-Einstellungen für die Fahrerseite, beheizbare Außensitze im Fond, freihändiges Öffnen des Kofferraums, Parksensoren vorne und hinten sowie eine Lenkhilfe beim Einparken.

Motor und Getriebe

Ein aufgeladener 2,0-Liter-4-Zylinder-Motor in Kombination mit einem 6-Gang-Automatikgetriebe ist der einzige Antriebsstrang im Passat 2023. Die Leistung beträgt 174 PS und ein Drehmoment von 206 lb-ft, die ausschließlich auf die Vorderräder übertragen werden. Normaler Ottokraftstoff ist in Ordnung.

2,0-Liter-Reihenmotor mit Turboaufladung
174 Pferdestärken bei 5.000 U/min
206 lb-ft Drehmoment bei 3.000 U/min
EPA-Kraftstoffverbrauch (Stadt/Landstraße): 24/36 mpg

Video

FAQ
Ist der Volkswagen Passat 2023 ein gutes Auto?
Wie viel kostet ein Volkswagen Passat 2023?
Wie viele Kilometer kann ein Volkswagen Passat 2023 zurücklegen?

Auch von Volkswagen 2023

Volkswagen Taos 2023 / Volkswagen Jetta 2023 / Volkswagen Atlas Cross Sport 2023 / Volkswagen Tiguan 2023 / Volkswagen Arteon 2023 / Volkswagen Atlas 2023 / Volkswagen ID.4 2023 / Volkswagen Golf GTI 2023 /

Yuriy Drync

Leitender Automobilredakteur mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Automobilbranche und Motorentechnik.

Ist der Volkswagen Passat 2023 ein gutes Auto?
Das ist ein eingeschränktes Ja. Einige Aspekte sind extrem gut, andere nur passabel. Schauen Sie sich diesen Test genauer an.
Wie viel kostet ein Volkswagen Passat 2023?
Die Preise beginnen bei 27.295 $ und reichen bis zu 30.295 $. Im folgenden Abschnitt über die Preise finden Sie eine Aufschlüsselung und einen Vergleich mit den Preisen der Konkurrenz.
Wie viele Kilometer kann ein Volkswagen Passat 2023 zurücklegen?
Bei ordnungsgemäßer Wartung und normaler Nutzung gibt es keinen Grund, warum ein Passat 2023 nicht mehr als 100.000 Meilen schaffen sollte. Jeder neue Passat wird mit einer 4-Jahres-/50.000-Meilen-Garantie ausgeliefert.